MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Die Vorteile der digitalen Sprachassistentin Laura von Skoda mit Lernfähigkeit

Die neue digitale Sprachassistentin Laura wird aktuellen - wie auch in künftigen Modellen der tschechischen Marke verfügbar sein - Bildnachweis: Skoda

Laura versteht bereits 15 Sprachen

  

Das Auto der Zukunft wird per Sprachbefehl gesteuert

Bereits heute machen sich zahlreiche Autofahrer die Technologie zunutze und steuern einige Funktionen im Fahrzeug nur durch ihre Stimme. Die neue erweiterte Sprachsteuerung von Skoda hört auf den Namen Laura und versteht auch fließend gesprochene ganze Sätze – der Fahrer muss keine festgelegten Kommandos oder Floskeln verwenden. Laura gehört zum Funktionsumfang des Top-Infotainmentsystems Amundsen und ist im neuen Skoda Kamiq sowie im Kompaktmodell Skoda Scala verfügbar. Mit ,Okay, Laura!‘ wird die erweiterte Sprachsteuerung aktiviert. Mit ihrer Einführung untermauert Skoda die Position seiner beiden neuesten Modelle als Vorreiter in ihren Segmenten bei Infotainment und Konnektivität.

Laura versteht bereits 15 Sprachen und ist im Scala, Kamiq, Superb iV und im neuen Octavia, wie auch in künftigen Modellen, der tschechischen Marke verfügbar sein. Kunden in Spanien können auf den Webseiten der dortigen Skoda Importeure bereits mit dem Laura Chatbot sprechen.

Anzeige:

Top