MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Neuer vernetzter PHEV-Antriebsstrang vom Zulieferer Magna

Magna EtelligentEco connected PHEV - Bildnachweis: Magna

  

Premiere in Nordschweden

Magna’s Roadmap zur E-Mobilität beinhaltet nun den neuen vernetzten PHEV-Antriebsstrang und die nächste Generation von batterieelektrischen Antriebssystemen des Unternehmens. Beide Systeme wurden heute auf dem Wintertestgelände des Unternehmens in Nordschweden erstmals in vollem Umfang gezeigt. Auf einer gefrorenen Strecke unter anspruchsvollen Klima- und Fahrbedingungen bewiesen die Technologien ihre funktionalen Vorteile, darunter bessere Effizienz, Reichweite und Fahrdynamik.

Das Magna EtelligentEco, ein intelligentes, vernetztes PHEV-System, das die Treibhausgasemissionen um bis zu 38% reduziert, bietet eine einzigartige Cloud-Konnektivität, die es ermöglicht, mehrere neue Funktionen auszuführen, die bisher nicht möglich waren. Es berücksichtigt lokale Stromquellen, wenn eine Aufladung erforderlich ist, und empfiehlt dem Fahrer eine umweltfreundlichere Stromoption.

 

Magna EtelligentEco connected PHEV – Bildnachweis: Magna

 

Darüber hinaus kann der Fahrer den intelligenten Tempomat und das Eco-Routing nutzen, das die Topologie und den Verkehrsstatus einbezieht, um den effizientesten Weg zum Ziel zu ermitteln. Die Kombination dieser Funktionen mit der speziell abgestimmten Betriebssoftware und -steuerung sowie dem völlig neuen, dedizierten Hybridgetriebe ermöglicht die signifikante CO2-Reduzierung.

Das Herzstück des PHEV ist das dedizierte Hybridgetriebe von Magna mit einem 120-kW-Elektromotor. Das System arbeitet sowohl in dynamischen Fahrsituationen als auch beim Anfahren und Rückwärtsfahren im Elektromodus. Der Magna EtelligentEco bietet eine Fahrreichweite von 62 Meilen.

Der Magna EtelligentReach ist eine vollelektrische AWD-Lösung mit Technologieoptionen der nächsten Generation, einschließlich intelligenter Betriebssoftware und Steuerungen. Die fortschrittliche Technologie liefert nun eine beispiellose Reichweitenerhöhung und eine weiter verbesserte Fahrdynamik. Mit den innovativen Upgrades der Soft- und Hardware wird die Reichweite um weitere 20 % oder insgesamt mehr als 145 km im Vergleich zu bestehenden Serienfahrzeugen erhöht.

Darüber hinaus beinhalten die neuesten Updates eine fortschrittliche Entkopplungsfunktion, Wechselrichter mit Siliziumkarbid-Technologie und eine weiter verbesserte Betriebssoftware, was zu Fortschritten führt, die allen elektrischen Antriebslösungen von Magna und den Hybridantrieben der nächsten Generation zugute kommen werden.

“Auf dem Weg der Automobilhersteller in eine emissionsfreie Zukunft sind wir der Zuliefererpartner, der ihnen mit neuen und innovativen Produkten auf dem Weg dorthin helfen kann”, sagt Tom Rucker, President Magna Antriebsysteme. “Basierend auf unserer Fahrzeugsystem-Expertise und unserem skalierbaren Baustein-Technologie-Ansatz können wir die Bedürfnisse unserer Kunden mit kompletten elektrifizierten Antriebsstranglösungen sowie Subsystemen und Komponenten erfüllen.”