Polestar startet in China die Produktion

27. August 2019 22:56 Autor:
Fertigung im Polestar Produktionszentrum in Chengdu – Bildnachweis: Polestar / Volvo

Die Elektromarke von Volvo hat jetzt ihre erste Fertigungsanlage in China eröffnet – ein Meilenstein für das schnell wachsende Automobilunternehmen. Pünktlich zur Einweihung erhielt Polestar zudem seine offizielle Herstellerkennung (World Manufacturing Identifier – WMI), was die Eigenständigkeit der Marke nochmals unterstreicht. Die neue Produktionsstätte, die von dem international renommierten norwegischen Architektur- und Designbüro Snøhetta entworfen wurde, umfasst darüber hinaus auch ein Kundenerlebniszentrum mit einer Teststrecke und einem verglasten Atrium mit Panoramablick über die Fabrikhalle.

Das neue Polestar Produktionszentrum im chinesischen Chengdu setzt Maßstäbe in der Fertigung von Elektrofahrzeugen. In der Anlage, die binnen kürzester Zeit fristgerecht gebaut wurde, läuft der neue Polestar 1 vom Band – ein Performance-Hybrid-GT mit Karbonfaser-Karosserie. Die Fahrzeuge sind sowohl für China als auch für die weltweiten Exportmärkte bestimmt. Die ersten Kundenauslieferungen erfolgen noch in diesem Jahr. Der Polestar 1 mobilisiert 600 PS Systemleistung und 1.000 Nm Drehmoment und dürfte das anspruchvollste, alternativ angetriebene Fahrzeug, das jemals in China gebaut wurde – dem weltweit größten Markt für Elektroautos.

1.500 Polestar 1 in drei Jahren

500 Einheiten des Polestar 1 sollen pro Jahr in Chengdu gefertigt werden, insgesamt sind 1.500 Fahrzeuge über einen dreijährigen Produktionszyklus geplant. Aufgrund der vielen Vorbestellungen und der anhaltend großen Nachfrage wird interessierten Kunden empfohlen, die Webseite www.polestar.com zu besuchen und sich rechtzeitig ein Fahrzeug zu reservieren.

Parallel zu dem in Chengdu gefertigten Polestar 1 läuft Anfang des Jahres 2020 die Produktion des Polestar 2 im chinesischen Luqiao an. Reservierungen für dieses Modell können ebenfalls über die Polestar Webseite vorgenommen werden.

Qualität auf höchstem Niveau

Hochwertiges handwerkliches Können und digitalisierte Hightech-Technik verbinden sich in der Produktion des Polestar 1. Den Prozess überwachen qualifizierte Qualitätskontrolleure, die mindestens zehn Jahre Erfahrung haben und einige der strengsten Überwachungs- und Bewertungsverfahren der Branche anwenden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...