MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Stromspeicher aus alten Batterien: Zweiter Lebenszyklus verringert den CO2-Fußabdruck

Zweiter Lebenszyklus für Batterien verringert den CO2-Fußabdruck: Ein Energiespeicher mit gebrauchten Batterien aus Skoda iV Modellen nimmt nachhaltig erzeugten Strom auf. Damit lassen sich bei Skoda Vertragshändlern etwa Elektrofahrzeuge flexibel und schnell laden sowie Showroom und Werkstatt beleuchten und klimatisieren - Bildnachweis: Skoda

  

Skoda launcht einen Energiespeicher mit einer Kapazität von bis zu bis zu 328 kWh

Ein zweiter Lebenszyklus für Batterien aus Elektrofahrzeugen reduziert effektiv den CO2-Fußabdruck. In Kooperation mit dem tschechischen Technologieunternehmen IBG Česko kommt das System bei Skoda Vertragshändlern zum Einsatz. Es speichert nachhaltig erzeugten Strom in gebrauchten Akkus, die im rein batterieelektrischen SUV Skoda Enyaq iV sowie in den Plug-in-Hybridmodellen Superb iV und Octavia iV Verwendung finden. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel Elektrofahrzeuge flexibel und schnell laden, außerdem können die Händler den gespeicherten Strom nutzen, um etwa ihren Showroom und die Werkstatt zu beleuchten und zu klimatisieren.

  

Zweiter Lebenszyklus für Batterien verringert den CO2-Fußabdruck: Ein Energiespeicher mit gebrauchten Batterien aus Skoda iV Modellen nimmt nachhaltig erzeugten Strom auf. Damit lassen sich bei Skoda Vertragshändlern etwa Elektrofahrzeuge flexibel und schnell laden sowie Showroom und Werkstatt beleuchten und klimatisieren – Bildnachweis: Skoda

 

Top