MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Der neue Yaris Cross soll mit modernem Mild-hybrid-Antrieb den Markt für kleine Crossover aufmischen - Bildnachweis: Toyota

  

So sieht das neue Hybrid-SUV von Toyota aus

Der aktuelle Markttrend geht zu kleineren SUVs. Diesem Trend trägt der japanischer Hersteller Rechnung mit einem Hybrid-Crossover im B-Segemnt auf Basis der Technikplattform des Yaris. Heute hat der japanische Hersteller den Yaris Cross präsentiert. Toyota betont ein authentisches SUV zu präsentieren, das Toyotas Kleinwagen-Know-how und das reiche SUV-Erbe vereinen solle. Optisch wirkt das subkompakte SUV schonmal sehr erwachsen.

 

Toyota Yaris Cross 2020

 

 
Virtuelle Weltpremiere


Die Bilder zeigen, dass das neueste Baby-SUV des japanischen Autoherstellers mehr als eine aufgebockte Yaris-Variante sein wird. Der Autosalon in Genf wurde vor 4 Wochen Opfer der Corona-Pandemie. Ersatzweise hat Toyota heute den Yaris Cross im Rahmen einer virtuellen Weltpremiere rein digital präsentiert. Der Crossover positioniert sich in dem am stärksten wachsenden Marktsegment unterhalb des Toyota C-HR und basiert auf der neuesten TNGA-B-Plattform des Yaris. Der aktuelle Markttrend geht zu kleineren SUVs. Das Toyota-Baby-SUV, das etwa 4,0 Meter lang sein soll, wird weitgehend die gleiche Grundfläche wie der Kleinswagen Yaris haben, aber etwa 40 mm höher sein, um eine höhere Sitzposition zu ermöglichen. Der gefällige Neuling basiert auf der Toyota GA-B Plattform, die die entsprechende Flexibilität für Fahrzeuge mit unterschiedlichen Längen, Breiten, Höhen und Radständen bietet. 

 

Zielgruppe

Toyota sieht sein SUV primär eine urbane Zielgruppe. Wenn es um das Fahren geht, dann würden auch die Autofahrer in der Stadt zunehmend die robusten und „höheren“ Qualitäten eines SUV zu schätzen wissen. Dies aber in einer Größenordnung, die auf städtische Straßen zugeschnitten ist und bei der die Umweltverträglichkeit im Vordergrund steht. Gleichzeitig haben Käufer eines aktiven Lebensstils spezielle Ansprüche an ihr Auto. Sie wünschen ein Fahrzeug, das sich unverwechselbar, stilvoll und flexibel präsentiert. Genau dieser Zielgruppe und ihren individuellen Bedürfnissen trägt Toyota mit dem brandneuen Yaris Cross Rechnung.

 

Markteinführung im Jahr 2021

Das kleine SUV präsentiert sich mit erhöhter Bodenfreiheit, intelligentem Allradantrieb und Toyotas Hybridtechnologie der 4. Generation. Zudem ist es speziell für die Bedürfnisse des europäischen Markt konzipiert und entwickelt.

Toyotas betobnt in der digitalen Weltpremiere des Yaris Cross seine weltweit führende Stellung in der Hybridfahrzeugtechnologie. Nun erfolge der erste Einsatz eines Hybridsystems in einem Crossover des B-Segments. Der neue Hybrid-Antriebsstrang der vierten Generation auf der Yaris-Platttform verspreche dem Yaris Cross außergewöhnliche Leistung und Effizienz. Der Yaris und der Yaris Cross sind die ersten Modelle, die Toyotas neuestes 1,5-Hybridsystem verwenden, das direkt aus den größeren 2,0- und 2,5-Liter-Antriebssträngen entwickelt wurde, die von Modellen wie dem Corolla, C-HR, RAV4 und Camry abgeleitet wurden. Der Antrieb nutzt einen neuen 1,5-Liter-Dreizylinder-Atkinson-Zyklus-Benzinmotor, der durch Verringerung von Reibung und mechanischen Verlusten sowie einer Optimierung der Verbrennungsgeschwindigkeit in einem Hybridantrieb sich als besonders sparsam erweist. Die Antriebseinheit zeichnet sich durch ein hohes Drehmoment bei niedrigen Motordrehzahlen und einer ausgezeichneten Kraftstoffeffizienz aus. Der thermische Wirkungsgrad des Motors liegt bei 40 % und ist damit sogar höher als bei vergleichbaren Dieselmotoren und sorgt damit durch den geringen Kraftstoffverbrauch auch für geringe CO2-Emissionen. Das neue Hybridsystem hat eine maximale Leistung von 116 DIN-PS. Besonderes Augenmerk wurde auf die Leistungsabgabe gelegt, so dass das System sehr gut auf den Antrieb reagiert. Im Hinblick auf die Emissionseffizienz beginnt das Modell mit Frontantrieb bei unter 90 g/km CO2 und die AWD-i-Version bei unter 100 g/km.

Als Mitglied der Yaris-Familie wird Yaris Cross auf der neuen GA-B-Kleinwagenplattform von Toyota gebaut. Er teilt auch das „big-small“-Design und das Verpackungskonzept, das den ursprünglichen Yaris auszeichnet, und bietet einen geräumigen Innenraum bei kompakten Außenabmessungen. Eine erhöhte Fahrhöhe und die Verfügbarkeit des intelligenten Allradantriebs AWD-i unterstreichen die SUV-Qualitäten dieses Crossover in der 4-Meter Kleinwagen-Klasse.

 

Made in France

Gebaut wird das neue Modell bei Toyota Motor Manufacturing France (TMMF) im französischen Valenciennes, wo bereits der Toyota Yaris vom Band läuft. Toyota plant jährlich über 150.000 Einheiten des Yaris Cross zu produzieren.

Top