MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Aktualisierter Kia Sorento ab sofort bestellbar

Facelift Kia Sorento – Bildnachweis: Kia

SUV-Flaggschiff der Marke in Design und Interieur veredelt

Das Facelift des Kia Sorento ist ab sofort bestellbar.  Das Design des Mittelklasse-SUVs wurde dezent aktualisiert und aufgefrischt. Die Kraft überträgt eine optionale 8-Stufen-Automatik und die neue Austattungsvariante GT-Line. Der mit einem 200 PS starken Turbodiesel motorisierte SUV ist trotz erweiterter Serienausstattung unverändert ab 34.990 Euro erhältlich. Die neue Ausführung als GT-Line kostetmindestens 49.690 Euro (Sorento 2.2 AWD Automatik GT Line). 

Bestellstart des Facelift

Die neue Version seines bis zu siebensitzigen SUVs zeigten die Koreaner erstmals auf der IAA 2017. Zu den Neuerungen gehören ein modifiziertes Außen- und Innendesign,  eine Achtstufen-Automatik für den 2,2-Liter-Diesel und ein erweitertes Angebot an Sicherheitstechnologien und neue Infotainmentsysteme. Im Zuge des Facelift führt Kia die optionale GT-Line mit einem sportlich orientierten Design ein. Unter anderem verfügt diese Variante über rote Bremssättel, Trittbretter und vierteilige Nebelscheinwerfer. Außerdem erhält sie ein doppeltes Auspuffendrohr. Das Interieur präsentiert sich bei dieser Ausstattungslinie mit Sportwippen und gesteppten Ledersitzen. Ansonsten fallen fallen die Veränderungen im Inneraum eher moderat aus.  Das Volant wurde überarbeitet und die Klimaregelung erhält ein LCD-Display. Der verstärkte Einsatz von Softtouch-Materialien und Leder unterstreicht den gehobenen Anspruich dem Kia gerecht werden möchte. Je nach Markt und Ausführung ist der Innenraum wahlweise einfarbig in Schwarz oder zweifarbig in Schwarz-Beige sowie mit Stoff- oder Ledersitzen erhältlich, wobei die Lederausstattungen optional auch in Braun oder Hellgrau angeboten werden. Für gesteigerten Sitzkomfort sorgen die mehrfach einstellbaren Lendenwirbelstützen der Vordersitze (Fahrersitz vierfach, Beifahrersitz zweifach). Es steht ferner die neueste Generation des 8-Zoll-Navigationssystems zur wahl, das den von TomTom bereitgestellten Multimediadienst Kia Connected Services beinhaltet und über Apple CarPlay und Android Auto die Smartphone-Integration ermöglicht.  Für eine Klangkulisse wie im Konzertsaal sorgt das neue Harman/Kardon Premium-Soundsystem mit 640 Watt Gesamtleistung, zehn Lautsprechern, Clari-Fi-Technologie und QuantumLogic Surround-Sound.

 

 

Top