MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

V8-Biturbo-Power mit Elektro-Unterstützung: GLE 63 Coupé von Mercedes-AMG

Mercedes-AMG GLE 63 4Matic+ Coupé 2020 mit Elektrounterstützung - Bildnachweis: Mercedes / Daimler

Das neue Mercedes-AMG GLE 63 4Matic+ Coupé bedient sich neben dem vier Liter großen AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor eines elektrischer EQ Boost auf 48 Volt-Basis

 

Das neue Mercedes-AMG GLE 63 4Matic+ Coupé bedient sich neben dem vier Liter großen AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor eines elektrischer EQ Boost auf 48 Volt-Basis. Kumuliert sorgt dies für ein fulminantes Beschleunigungs-Vermögen. Das Basis-Modell mobilisiert 571 PS, die S-Variante legt mit 612 PS noch eine Schippe drauf. Für erhöhte Effizienz hat Mercedes-AMG die V8-Motoren zudem mit der Zylinderabschaltung ausgestattet. Im Teillastbereich werden die Zylinder zwei, drei, fünf und acht deaktiviert, was den Kraftstoffverbrauch entscheidend verringert. Die Zylinderabschaltung ist im breiten Drehzahlbereich von 1.000 bis 3.250 Touren verfügbar, wenn der Fahrer das Fahrprogramm „Comfort“ gewählt hat. Eine spezielle Anzeige im Kombi-Instrument informiert darüber, ob die Zylinderabschaltung aktiv ist und der Motor aktuell im Vier- oder Achtzylinderbetrieb läuft. Der Übergang zwischen diesen beiden Betriebszuständen erfolgt spontan, schnell und momentenneutral, so dass die Insassen keinerlei Komforteinbußen hinnehmen müssen.

In der stärkeren S-Variante verfügt der Achtzylinder über aktive Motorlager. Diese lösen den Zielkonflikt zwischen einer möglichst weichen Anbindung des Triebstrangs für hohen Komfort und einer möglichst starren Anbindung für optimale Fahrdynamik, indem sie ihre Steifigkeit in zwei Stufen an die jeweiligen Fahrbedingungen anpassen.

  

 

Mercedes-AMG GLE 63 4Matic+ Coupé 2020
Bildnachweis: Mercedes / Daimler
« 1 von 5 »

 

  

Die Formsprache des Exterieur-Designs verkörpert die AMG-typische Fahr-Performance. Hier sorgt die Coupé-Silhouette für einen selbstbewussten Auftritt. Typisch für die Performance-Modelle von AMG ist die Frontschürze im dynamischen Jet-Wing-Design in Wagenfarbe, kombiniert mit schwarzen Lufteinlässen. Dominant geformte Powerdomes in der Motorhaube und der Frontsplitter in Silberchrom unterstützen das rundum geschärfte Coupé-Design.

Die Seitenschwellerverkleidungen, die Außenspiegelgehäuse und die Radlaufverbreiterungen sind in Wagenfarbe lackiert und fügen sich auf diese Weise nahtlos in das kraftvolle Gesamtbild ein. Beim Basismodell sind serienmäßig 21-Zoll-Leichtmetallräder mit AMG Schriftzug montiert, die S-Variante rollt ab Werk auf 22 Zoll großen Rädern. Auf Wunsch stehen weitere Felgenvarianten von 21 bis 22 Zoll Durchmesser zur Auswahl.

Die neu gestaltete Heckschürze mit AMG-spezifischen Details wie dem markanten Diffusor in Schwarz und der Zierleiste in Silberchrom betonen die Breitenwirkung. Die spezielle AMG Abgasanlage mit zwei eckigen, hochglänzend verchromten Doppelendrohrblenden komplettiert den sportlich-dominaten Look – als Differenzierungsmerkmal weisen die Endrohrblenden bei der S-Variante eine charakteristische Riffelung auf. Weitere Individualisierungsmöglichkeiten bietet das optionale AMG Night-Paket. Es beinhaltet wärmeisolierende, dunkel getönte Scheiben sowie Frontsplitter, Zierteile in Front- und Heckschürze, Einleger in den Seitenschwellerverkleidungen, Spiegelkappen und Fensterrahmen in edlem Schwarz. Hinzu kommen die Doppelendrohrblenden in edlem Hochglanzschwarz. Im Interieur sorgen AMG Sitze mit Leder Nappa einen optimierten Seitenhalt und verfügen über eine AMG-spezifische Sitzgrafik mit „AMG“ Plakette in den vorderen Sitzlehnen. Optional stehen weitere Ledervarianten zur Wahl. Die S-Variante kennzeichnen unter anderem die grauen Sicherheitsgurte und eine Kontrastziernaht in den Sitzen in Silbergrau. Serienmäßig ist die individuell einstellbare Ambientebeleuchtung an Bord.

 

 

Die Daten im Überblick

 

Mercedes-AMG GLE 63 4MATIC+ Coupé

Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé

Motor

4,0-Liter-V8 mit Biturboaufladung und integriertem EQ Boost Startergenerator

4,0-Liter-V8 mit Biturboaufladung und integriertem EQ Boost Startergenerator

Hubraum

3.982 cm3

3.982 cm3

Leistung

420 kW (571 PS) bei 5.750-6.500/min

+ 16 kW (22 PS) aus EQ Boost Startergenerator

450 kW (612 PS) bei 5.750-6.500/min

+ 16 kW (22 PS) aus EQ Boost Startergenerator

Max. Drehmoment

750 Nm bei 2.250-5.000/min

850 Nm bei 2.500-4.500/min

Antrieb

Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ mit vollvariabler Momentenverteilung

Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ mit vollvariabler Momentenverteilung

Getriebe

AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe

AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe

Kraftstoffverbrauch
kombiniert

 

11,5 l/100 km

 

11,5 l/100 km

CO2-Emissionen kombiniert

262 g/km

263 g/km

Effizienzklasse

E

E

Beschleunigung 0-100 km/h

4,0 s

3,8 s

Höchstgeschwindigkeit

250 km/h**

280 km/h***

 

 

Mercedes-AMG GLE 63 4Matic+ Coupé 2020
Top