MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Neuer Sommerreifen: Yokohama launcht den BluEarth-GT AE51

Yokohama hat mit dem den BluEarth-GT AE51 ab sofort einen energieeffizientenReifen mit echten Langstreckenqualitätenfür das breite Spektrum der automobilen Mittelklasse im Programm - Bildnachweis: Yokohama

 

Präzise und effizient wie ein Samurai-Schwert  

Hersteller Yokohama bringt seinen neuen Sommerreifen BluEarth-GT AE51 nun auch nach Europa. Je nach länderspezifischen Vorlieben steht ein umfangreiches Portfolio aus bis zu 66 Größen für Fahrzeuge der Mittelklasse zur Verfügung. Insgesamt reicht das Spektrum von 155/65R14 75H bis zu 245/35 R19 93W. Das „GT“ in der Modellbezeichnung steht für „Grand Touring“ und verweist auf den angenehmen Langstreckenkomfort und das mühelose und ausgeglichene Handling.

Der neue Touring-Reifen Yokohama BluEarth-GT AE51

Für eine optimale Performance nutzt Reifenhersteller Yokohama zahlreiche innovative Designfeatures. So weist die Lauffläche Lamellen auf, die an Schwertnarben erinnern und die Steifigkeit der drei Mittelrippen positiv beeinflussen. Als Vertreter der BluEarth-Familie wurde der GT AE51 aber natürlich auch hinsichtlich des Rollwiderstands besonders optimiert. So wie japanische Schwerter aus mehreren Lagen bestehen, ist auch die Lauffläche des neuen Pneus aus zwei Schichten zusammengesetzt. Durch diesen Aufbau gelang es, wärmeinduzierte Energieverluste deutlich zu reduzieren. Die ähnlich einem Golfball mit Grübchen (Dimple) versehene Reifenschulter leitet überschüssige Hitze zudem äußerst effektiv ab. Des Weiteren wurde die Flanke so gestaltet, dass sie sich möglichst wenig verwindet, was sowohl die Entstehung von Wärme verhindert als auch die Fahrstabilität erhöht.In diesem Punkt bietet der BluEarth-GT AE51 auch bei Nässe hervorragende Reserven. Zu seinen diesbezüglichen Features zählen die blitzförmig gezackten Profilrillen, die bei hoher Steifigkeit ein deutliches Plus an Volumen bieten. So kann auf der Straße stehendes Wasser optimal verdrängt, aufgenommen und abgeleitet werden.Durch den asymmetrischen Aufbau gelang es außerdem, den Pneu besonders vielseitig auszurichten. Während die Innenschulter durch schmale Längsrillen für den Fahrkomfort zuständig ist, sorgt die Außenseite mit der schmalen Begleitrille neben der breiten Längsrippe für eine perfekte Lenkpräzision. Insgesamt wird die Profilmitte von drei durchgehenden Rippen dominiert, was dem Geradeauslauf bei hohen Geschwindigkeiten zugutekommt.Dabei ist das neue Modell, das in der Tradition des früheren BluEarth-A steht bei niedrigen wie hohen Geschwindigkeiten ausgesprochen leise. Hierbei setzen die Ingenieure auf fünf unterschiedliche Blockmuster, die sich immer wieder abwechseln. So können sich störende Frequenzen nicht so einfach hochschaukeln.

Top