Peugeot 208 BlueHDi 100 verbraucht bei Rekordfahrt nur 2,0 l /100 km

5. Mai 2015 20:52 Autor:

Aktuell sparsamste Seriendiesel der Welt: Normverbrauch von 3,0 Litern um ein Drittel unterboten

Schon der Normverbrauch ist bemerkenswert: Der neue Peugeot 208 BlueHDi 100, der auf dem Genfer Automobilsalon im März seine Premiere gefeiert hat, profiliert sich mit einem Durchschnittsverbrauch (NEFZ) von nur 3,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

Schon der Normverbrauch ist bemerkenswert: Der neue Peugeot 208 BlueHDi 100, der auf dem Genfer Automobilsalon im März seine Premiere gefeiert hat, profiliert sich mit einem Durchschnittsverbrauch (NEFZ) von nur 3,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

Peugeot hat mit dem neuen 208 BlueHDi 100 ein echtes Spartalent im Angebot. Der Kleinwagen feierte auf dem Genfer Automobilsalon im März seine Premiere. Der Normverbruach (nach NEFZ)  beträgt nur 3,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer – entsprechend einem CO2-Ausstoß von nur 79 g/km. Aber es geht noch weniger: Bei einer von der französischen Prüfbehörde UTAC (Union Technique de l’automobile, du motocycle et du cycle) homologierten Verbrauchsfahrt legte ein serienmäßiger Peugeot 208 BlueHDi 100 genau 2.152 Kilometer zurück und benötigte dafür lediglich 43 Liter Dieselkraftstoff – das entspricht einem real erzielten Durchschnittsverbrauch von gerade mal 2,0 Liter Dieselkraftstoff auf 100 Kilometer.

Peugeot 208 BlueHDi 1004_1763
Schon der Normverbrauch ist bemerkenswert: Der neue Peugeot 208 BlueHDi 100, der auf dem Genfer Automobilsalon im März seine Premiere gefeiert hat, profiliert sich mit einem Durchschnittsverbrauch (NEFZ) von nur 3,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer.
« 1 von 2 »

Zertifizierter Langstreckeneinsatz über 2.152 Kilometer mit nur 43 Liter Verbrauch

Diese Rekord-Fhrt fand Ende April auf der Peugeot-Teststrecke im französischen Belchamp statt. Die nicht modifizierte Serienversion des Peugeot 208 mit dem 1,6 Liter großem Blue-HDi-100-Motor und Fünf-Gang-Getriebe befand sich dabei insgesamt 38 Stunden lang auf der Strecke. Mit diesem Ergebnis stellt der 208 einen neuen absoluten Verbrauchsrekord für ein Großserienfahrzeug im Langstreckeneinsatz auf. Die BlueHDi-Technologie –  eine exklusive Kombination aus selektiver katalytischer Reduktion SCR und dem Rußpartikelfiltersystem FAP mit Additiv-unterstützter Regeneration –  stellt damit unter beweis, dass sie das effizienteste und leistungsstärkste Abgasreinigungssystem für Dieselmotoren darstellt. Während der Fahrt haben sich mehrere Fahrer alle drei bis vier Stunden am Steuer abgewechselt. Die mit weniger als einer Tankfüllung zurückgelegte Strecke von 2.152 Kilometern entspricht ungefähr der Distanz von Hamburg ins süditalienische Brindisi.

 

12.400 Euro für die dreitürige Basisversion 208 Access

 

Der neue 208 tritt im deutschen Kleinwagensegment mit teilweise erweiterter Serienausstattung an. In der Basisversion Access ist der 208 ab 12.400 Euro erhältlich (Fünftürer: ab 13.150 Euro). Der Peugeot 208 Active kostet 14.250 Euro und verfügt nun bereits serienmäßig über LED-Tagfahrlicht.

 

Für den besonders hochwertigen Peugeot 208 Allure (jetzt serienmäßig mit Mirror-Screen-Funktion, statischem Kurvenlicht und verchromten Außenspiegeln) hat Peugeot den Einstiegspreis um 500 Euro gesenkt (Fünftürer: 400 Euro). Der 208 Allure steht ab sofort mit 16.350 Euro in der Preisliste. In dieser Ausstattungsversion bietet Peugeot jetzt auch den 1.2-Liter PureTech-Benziner mit 110 PS in Verbindung mit dem neuen Sechsgang-Automatikgetriebe EAT6 und STOP & START-System an (ab 19.250 Euro). Neu im Allure-Programm ist außerdem der 1.6-Liter-THP 165 STOP & START mit 165 PS ab 20.000 Euro.

 

Der 208 GTi wird nun ausschließlich in der Version mit 208 PS angeboten. Beide Ausstattungsvarianten 208 GTi und 208 GTi by Peugeot Sport verfügen jetzt serienmäßig über die Mirror-Screen-Funktion. Die Preise für den GTi starten bei 23.500 Euro.

 

 

 

Peugeot 208 BlueHDi 100
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...