MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Der neue Hyundai i10

Der Hyundai i10 ist ab sofort bestellbar - Bildnachweis: Hyundai

Verkaufspreis ab 10.990 Euro

 

Bestellstart

Der neue Hyundai i10 ist ab sofort zum Verkaufspreis ab 10.990 Euro bestell- und konfigurierbar. Im Handel wird er ab dem 8. Februar 2020 ausgeliefert. Ein besonders attraktives Angebot sind die monatlichen Leasingraten ab 119 Euro inklusive Versicherung. Während sich viele Hersteller aus dem Kleinswagensegment verabschieden, bekennt sich Hyundai zu diesem Fahrzeugsegment.

Die neueste Generation des i10 ist wie sein Vorgänger immer ein Viertürer. Zur Auswahl stehen vier Ausstattungslinien und vier Antriebskombinationen. Im Fokus der Entwicklung des neuen Hyundai i10 standen Komfort, Sicherheit, Konnektivität und Design.

Zahlreiche Assistenzsysteme serienmäßig

Maßstäbe setzt der Kleinstwagen bei den aktiven Assistenzsystemen sowie der Konnektivität und bietet Komfort- und Sicherheitsausstattung, die so bisher nur in höheren Fahrzeugsegmenten bestellbar war. So verfügen alle i10 ab Werk über einen aktiven Spurhalteassistenten, eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Limiter, einen Fernlichtassistenten und einen Front-Kollisionswarner, der im Fall einer drohenden Kollision selbstständig eine Notbremsung einleitet. Die Besonderheit dieses Front-Kollisionswarners ist, dass er sogar über Fußgängererkennung verfügt. Der Aufmerksamkeitsassistent warnt den Fahrer akustisch und visuell, wenn er Anzeichen einer Ermüdung registriert.

Ebenfalls serienmäßig an Bord: das automatische Notrufsystem eCall, das sich aktiviert, wenn bei einem Unfall die Airbags ausgelöst werden. Vorbildlich sind auch das optionale Telematiksystem Bluelink® sowie der neue – je nach Ausstattungslinie – serienmäßige 8-Zoll-Farb-Touchscreen inklusive der Smartphone-Anbindungsmöglichkeiten Android Auto und Apple CarPlay.

Vielfältige Auswahl und effiziente Antriebe

Beim neuen Hyundai i10 stehen zum Verkaufsbeginn vier Antriebskombinationen zur Auswahl: zwei effiziente Benzinmotoren mit 1.0 oder 1.2 Liter Hubraum sowie ein 5-Gang-Schaltgetriebe und eine Automatikversion. Serienmäßig in allen i10 ist die automatische Start-Stopp-Funktion, die den Motor beispielsweise beim Ampelstopp abschaltet. Dabei besticht der neue Hyundai i10 antriebs- und ausstattungsabhängig mit günstigen Verbräuchen zwischen 4,2 und 4,9 Liter Kraftstoff gemäß NEFZ-Norm, was CO2-Emmissionen von 97 bis 113 g/km entspricht.

Den Einstieg ab 10.990 Euro bildet der viersitzige i10 Pure mit dem 69 PS starken 1.0-Liter-MPI-Dreizylinder-Benzinmotor und 5-Gang-Schaltgetriebe. Neben dem umfangreichen Paket an Assistenzsystemen bietet der i10 Pure unter anderem sechs Airbags, geteilt umklappbare Rücksitze, elektrische Fensterheber vorn, höhenverstellbares Lenkrad und Servolenkung sowie Zentralverriegelung. Klimaanlage, Fernbedienung für die Zentralverriegelung sowie Radio mit DAB Plus, Lenkrad-Fernbedienung, Bluetooth und USB-Anschluss gibt es optional im Plus-Paket für 1.550 Euro.

Darüber rangiert der ab 13.390 Euro verfügbare Hyundai i10 Select, der ebenfalls mit dem 1.0-MPI-Dreizylinder ausgestattet ist. In dieser Version bietet der neue i10 unter anderem einen höhenverstellbaren Fahrersitz, Berganfahrhilfe, Außenspiegelgehäuse und Türgriffe in Wagenfarbe, Lederlenkrad- und Schaltknauf, DAB-Plus-Radio mit Lenkradbedienung und USB-Anschluss, Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie Klima- und Alarmanlage. Das Funktions-Paket für 490 Euro beinhaltet beheizbare Vordersitze, beheizbares Lenkrad und hintere Einparkhilfe.

Beim fünfsitzigen i10 Trend (ab 14.990 Euro) hat der Kunde die Wahl zwischen dem 1.0-MPI-Dreizylinder sowie einem 1,2 Liter großen und 84 PS starken Vierzylinder-Benziner. Beide Motorisierungen sind gegen 700 Euro Aufpreis mit einem automatisierten Schaltgetriebe mit 5 Gängen kombinierbar. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Automatikgetriebe ist das beim i10 erhältliche automatisierte Getriebe leichter und hat niedrigere Reibwerte.

Zur Ausstattung des i10 Trend zählen unter anderem in die Außenspiegelgehäuse integrierte Blinker, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, beheizte Vordersitze, beheiztes Lenkrad, hintere Scheibenbremsen, 15-Zoll-Leichtmetallfelgen und Einparkhilfe. Außerdem ist der 8-Zoll-Farb-Touchscreen inklusive Android Auto und Apple CarPlay ab Werk verbaut. Beim Trend bietet Hyundai zwei Optionspakete an: Das Navigations-Paket für 1.250 Euro und das Komfort-Paket mit Klimaautomatik, kabelloser Ladefunktion für Smartphones, Armlehne, und höhenverstellbarem Kofferraumboden für 500 Euro. 16-Zoll-Leichtmetallfelgen kosten 400 Euro, die rot oder schwarz abgesetzte Dachlackierung 450 Euro.

Auch die Topausstattung Style ab 16.690 Euro ist mit dem Drei-, dem Vierzylinder sowie manuellem als auch der 5-Gang-Automatik kombinierbar. Sie bietet unter anderem zusätzlich Projektionsscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, einen schwarzen Kühlergrill, elektrische Fensterheber auch hinten, getönte Scheiben hinten, eine Armlehne für den Fahrer, kabellose Ladefunktion für Smartphones und einen höhenverstellbaren Kofferraumboden. Außerdem stehen das Navigations-Paket (1.250 Euro), das schlüssellose Startsystem Smart Key (300 Euro), 16-Zoll-Leichtmetallfelgen (300 Euro) und die Zweifarbenlackierung für das Dach in rot oder schwarz (450 Euro) zur Verfügung.

Top