MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Der neue Skoda Octavia: Modellfamilie wächst um Scout und zwei weitere sportliche RS-Varianten

Plug-In-Hybrid (PHEV) profitieren momentan besonders stark von der Umweltprämie: Die neuen Skoda Octavia iV-Modelle kombinieren einen Benzin- mit einem Elektromotor - Bildnachweis: Skoda

 

2.0 TDI Evo stärkster Diesel mit 147 kW (200 PS) und 400 Nm Drehmoment

 

Der Skoda Octavia ist das Herz der VW-Tochter und führt in zahlreichen europäischen Ländern die Bestsellerlisten an. In der vierten Generation des Octavia ergänzen der robuste Scout und zwei weitere sportliche RS-Varianten das Portfolio.

Durch die Elektrifizierung des Antriebsstrangs über die neue Mild-Hybridtechnologie und gleich zwei Octavia iV-Modelle mit Plug-in-Hybridantrieb reduziert Skoda die CO2-Emissionen beim neuen Octavia noch einmal deutlich. Die iV-Varianten des Bestsellers fahren im WLTP-Zyklus bis zu 60 Kilometer lokal emissionsfrei, zusätzlich werden die Verbrennungsmotoren stets weiterentwickelt. Sie sind noch effizienter und bei den Dieselaggregaten der neuen EVO-Generation hat Skoda den Ausstoß von Stickoxiden durch das ‚Twindosing‘-Verfahren um rund 80 Prozent reduziert. Bei zwei Karosserievarianten, Front- oder Allradantrieb, manuellem Schaltgetriebe oder Direktschaltgetriebe (DSG) und fünf Antriebsoptionen – Benziner, Diesel, CNG, Mild- und PHEV – findet daher jeder Skoda Kunde den passenden Octavia. Herzstück des Allradantriebs im Octavia ist die elektronisch geregelte Lamellenkupplung, die nach der umfangreichen technischen Überarbeitung in der aktuellen sechsten Generation im Vergleich zum Vorgänger auch deutlich leichter ist.

Skoda bietet für den Octavia einen 200 PS starken 2,0-Liter-Diesel mit 400 Nm Drehmoment an. Zudem bietet Skoda das Model auch als reinen Frontriebler statt des beim Scout üblichen Allradantriebs. Optional verfügt der Octavia Scout auch über einen Offroad-Modus.

Den RS wird es in der vierten Octavia-Generation erstmals alternativ auch als PHEV-Version (Plug-in-Hybrid) mit Stecker geben, der wie der 2,0-Liter-Benziner 245 PS leistet, aber einen 1,4-Liter-Motor mit 150 PS und einem 116 PS (85 kW) starken Elektromotor kombiniert. Serienmäßig haben alle Octavia RS das virtuelle Cockpit. Mit dem Octavia G-Tec bietet Skoda auch noch eine CNG-Version (Erdgas) an.

Top