MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Schon gefahren: Opel Astra GTC 1.6 Ecotec Direct Injection Turbo im Kurztest

Das Design des Astra GTC ist schick und zeigt dezent, dass etwas mehr unter der Haube steckt. Der Wagen präsentiert seine Sportoptik subtil mit diversen Hinweisen. Die Kraft des Kompaktsportlers wird gut in Szene gesetzt. Sportlich aber nicht zu protzig. Trotzdem genügend auffällig um aufzufallen und auf der Autobahn das nötige Überholprestige zu schaffen. GTC ist die sportliche Variante des Astra. Der Dreitürer tritt mit der flachen Windschutzscheibe, den schmalen Seitenfenstern und dem wuchtigen Heck dynamisch auf. Aufgrund der langen Türen gestaltet sich das Ein- und Aussteigen in beengten Parklücken im DIN-Format etwas sportlicher. Das gilt besonders für die Mitfahrer die sich trotz des Easy-Entry-Systems in den Fond begeben müssen. Die Platzverhältnisse hinten sind aufgrund der nach hinten abfallenden Dachlinie durchaus etwas beengt - aber auf kurzen Strecken auch für große Menschen noch alltagstauglich.

Schon gefahren: Opel Astra GTC 1.6 Ecotec Direct Injection Turbo im Kurztest. Astra im Sportsdress mit neuen und sparsamen Motoren.

Astra im Sportsdress mit neuen und sparsamen Motoren

  • Motorenfamilie für den Astra GTC erneuert
  • Leistungsstarke 1.6 ECOTEC Direct Injection Turbo mit 170 PS und 200 PS
  • Angetestet: Opel Astra GTC 1.6 Ecotec DIT mit 143 kW/200 PS
  • Die Preise des Opel GTC 1.4 Turbo (120 PS) starten ab 20.900 Euro
  • Die Preise des Opel GTC 1.6 Ecotec (200 PS) starten ab 25.650 Euro

 

« 1 von 3 »

 

Neuer Antrieb

Der GTC ist die sportliche Variante des Astra. Der dynamische Dreitürer präsentiert sich mit flacher Windschutzscheibe, schmalen Seitenfenstern wuchtigen Heck und ist in der beliebten Klasse der sportlichen Kompakten unterwegs. Nach erfolgreicher Erneuerung und Verjüngung der Modellpalette wie dem neuen Opel Mokka, Adam, Cascada und demnächst Corsa sollen endlich auch die Antriebe potentielle Kunden zu überzeugen wissen. Wir konnten erste Fahreindrücke der neue Opel Motoren wie dem 1.6 Ecotec DI Turbo im Astra GTC sammeln. Die Rüsselsheimer sind aktuell erfolgreich. Opel konnte in Europa in den ersten fünf Monaten des Jahres deutlich mehr Autos absetzen: Von Januar bis Mai legte die Marke um 3,6 Prozent auf 454.807 Fahrzeuge zu, was einem gestiegenen Marktanteil am Gesamtfahrzeugmarkt von 5,77 Prozent entspricht.

Neue und sparsame Motoren von Opel

Neben Design und Qualität kommt dem Antrieb eine hohe Bedeutung zu. Mit frischen Modellen haben die Rüsselsheimer ja bereits erfolgreich die Verjüngung der Marke eingeleitet. Was gegenüber dem Wettbewerb noch dringend fehlte waren moderne v.a. sparsame Motoren. Der Markt verlangt nach immer effizienteren, aber gleichzeitig leistungsstärkeren Motoren, ohne Abstriche beim Komfort. Hier spielen die Geräuschentwicklung und das Laufverhalten eine stetig wachsende Rolle. Den Anfang des “Next Generation Power” leitet Opel mit zwei 1,6-Liter-Aggregaten ein. Zum einen der 1.6 Ecotec Turbo als Benziner und als Selbstzünder der 1.6 CDTI. Punkten sollen die beiden Treibwerke mit Klassenbestwerten bei Verbrauch, Geräuschentwicklung und Laufruhe. Ergänzt wird dies noch durch ein neues, besonders komfortableres Sechsgang-Schaltgetriebe.

 

Top