CES 2016: Rinspeed zeigt mit selbstfahrendem Concept Car „Σtos“ die Möglichkeiten

0 Flares 0 Flares ×
rinspeed_etos_2015_04

CES Las Vegas 2016: Rinspeed zeigt mit selbstfahrendem Concept Car „Σtos“ die Möglichkeiten, aber auch Fragen der Zukunft auf.

It’s Showtime im Spielerparadies Las Vegas – Studie eines autonomen Hybrid-Sportwagen

Erstmals feiert Frank M. Rinderknecht, Inhaber der Schweizer Ideenschmiede Rinspeed, mit dem hybriden Sportwagen „Etos“ eine Weltpremiere außerhalb der alpenländischen Heimat. Mit der Studie – einem selbstfahrenden Sportwagen auf Basis des BMW i8 – demonstriert der Schweizer Autotuner und Veredler Rinspeed einige Innovationen.

 

Rinspeed Concept Car Etos - CES 2016
Rinspeed Concept Car Etos - CES 2016
Selbstfahrender Sportwagen mit Drohne: Der Rinspeed Etos feiert seine Weltpremiere in Las Vegas auf der CES 2016
« 1 von 12 »

 

Das Mega-Thema „selbstfahrendes Auto“ betrachtet der Schweizer Vordenker in erster Linie aus der Sicht von Fahrer und Insassen, also dem Menschen. Damit setzt der Eidgenosse ausdrücklich eine Frage auf die Tagesordnung, die uns alle noch lange beschäftigen wird: Wieviel Mensch soll, muss oder darf in einer Maschine stecken? Allen Beteiligten ist dabei klar, dass Erwartungshaltungen, Toleranzen und Akzeptanz zusammengeführt werden müssen.

 

Es gibt unzählige offene Fragen, wie zum Beispiel nach der Moral und Ethik einer Maschine. Zudem muss aber auch der Weg in eine technische Umsetzung gefunden werden.

Rinderknecht wagt eine Prognose: „Dieser Prozess wird wohl in einer adaptiven, lernfähigen und intuitiven Steuerungssoftware münden. Aber der Weg dorthin ist lang und steinig.“

 

Der technische Clou im Innenraum des „Etos“ ist zweifelsfrei das falt- und einziehbare Lenkrad von ZF TRW. Wie von Zauberhand bewegt, verschwindet es innerhalb weniger Sekunden in der Instrumententafel. So entsteht viel Platz vor dem Fahrer, der bequem und nach alter Manier ein Buch zur Hand nehmen oder auch entspannt arbeiten kann.

Bühne frei für das Harman Infotainmentsystem mit seinen beiden gewölbten 21,5-Zoll Ultra-HD-Breitbild-Monitoren, die sich auf Wunsch individuell verschieben lassen – für optimale Sicht auf die angezeigten Inhalte und eine unvergleichliche User Experience. Die innovativen Harman Connected Car Technologien agieren – ganz wie ein persönlicher Assistent – mitdenkend, zuvorkommend, vorausschauend – und sorgen dazu noch für perfekte Unterhaltung, Konnektivität und höchstmögliche Sicherheit. Ob Fahrtziele, Routenauswahl, Sehenswürdigkeiten, Tanken, Parken, Anrufe, Musik, Videos oder persönliche Vorlieben – der „Etos“ lernt die Termine, Wünsche und Bedürfnisse der Insassen mit jedem Kilometer und jedem Tag besser kennen und bietet blitzschnell und automatisch die jeweils passenden Auswahlmöglichkeiten. Die notwendige Zahl potentiell ablenkender Eingaben sinkt dadurch drastisch – trotz erheblich erweitertem Funktionsumfang. Und sollte doch einmal ein Befehl notwendig sein, reagiert „Etos“ ganz nach Belieben auf Klartextsprache, Geste, Touch, Controller oder Tastendruck.

Der elegant futuristisch gestylte „Etos“ –  auf der technischen Basis des BMW i8 – ist zwar ein nachhaltiger, aber auch schneller Renner. Daran lassen die in tiefem Schwarz glänzenden 20-Zoll GTX-Aluminiumfelgen von Borbet keinen Zweifel. Sie sorgen für eine imposante optische Breite der Karosse auf der Straße und für perfektes Handling auf der Piste. Damit der Sportler möglichst wenig Gewicht auf die Waage bringt, hat Corning das Glasdach und das „Dohnen-Pad“ im Heck aus besonders robustem, leichtem und dünnem Gorilla-Glas gefertigt, wie es auch in Smartphones zum Einsatz kommt. Der Vorderbau aus Aluminium und die Fahrgastzelle aus Kohlefaser sind mit ultra-hochmoduligem Klebstoff von Sika verbunden.

 

Rinspeed Concept Car Etos - CES 2016

 

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...