EMS 2018: Cobra veredelt den Suzuki Jimny

21. November 2018 22:20 Autor:

Mattschwarz oder Chrom – das ist hier die Frage! Cobra Technology & Lifestyle veredelt den neuen Suzuki Jimny – Bildnachweis: Cobra

 

Die Essen Motor Show ist ein Fest für Tuner und Veredler

Mit dem neuen Suzuki Jimny setzt Suzuki seine jahrzehntelange erfolgreiche Tradition beim Bau von kompakten Geländewagen konsequent fort. Um dem Dreitürer einen noch markanteren OffRoad Look zu verleihen entwickelte Cobra Technology & Lifestyle ein maßgeschneidertes Zubehörprogramm. Die
Palette reicht von mattschwarz beschichteten oder chromglänzenden Edelstahlkomponenten
wie zwei verschiedene energieabsorbierende Frontbügel und Schwellerrohre in verschiedenen Varianten bis zu Aluminium – Trittbrettern und Zusatzscheinwerfern. Alle Cobra Technology & Lifestyle Teile werden in Erstausrüstungsqualität gefertigt. Die Garantie erstreckt sich über 24 Monate ohne Kilometerbegrenzung.

Passend zum aktuellen Trend gibt es alle Cobra Technology & Lifestyle Edelstahlelemente für den 2018er Jimny nicht nur in verchromtem Edelstahl, sondern auch in mattschwarz kunststoffbeschichteten Varianten, die es zusätzlich erlauben, diese Teile in Wagen- oder Kontrastfarbe zu lackieren. 

Für ein noch markanteres Gesicht entwickelten die Cobra Technology & Lifestyle Designer und Techniker zwei verschiedene Frontbügel für den kleinen Geländewagen. Bereits die Basisversion aus 60 Millimeter starkem Rohr verleiht der Front eine reinrassige Off Road Optik. Um diese noch stärker zu betonen, gibt es auch eine noch aufwendigere Variante mit einem zusätzlichen, 42 Millimeter starken Querbügel. Sie bietet ein zusätzliches Maß an Schutzfunktion für die Karosserie. Die empfohlenen Verkaufspreise für die beiden Frontelemente liegen bei 399 und 472 Euro.

Die beiden Bügel verleihen dem Suzuki aber nicht nur eine aufregendere Optik: Beide Schutzelemente wurden so konstruiert, dass sie elastisch aufgehängt sind und damit im Falle einer Kollision nachgeben. Damit erfüllen beide Zubehörteile die strenge EU-Richtlinie 2009/78 zum Fußgängerschutz. Nach erfolgreichem Bestehen des obligatorischen Crash-Tests erhielten die Cobra Technology & Lifestyle Frontbügel die EG-Betriebserlaubnis. Damit erspart sich der Jimny-Besitzer die zeit- und kostenaufwendige TÜV-Abnahme sowie die anschließende Eintragung in die Fahrzeugpapiere.

Um die aktive Sicherheit noch weiter zu optimieren, gibt es Zusatzfernscheinwerfer, die mit speziellen Halterungen am Hauptbügel oder bei der Topversion des Frontbügels alternativ auch am Querrohr montiert werden können. Der Zusatzleuchtensatz kostet 125 Euro, die dazu notwendigen Halterungen werden ab 38 Euro angeboten.

Passend zum Front-Upgrade veredelt Cobra Technology & Lifestyle den kleinen Geländeflitzer mit ebenfalls wahlweise verchromten oder mattschwarz beschichteten Schwellerrohren mit 60 Millimeter Durchmesser. Durch die integrierte Trittfläche auf beiden Seiten wird nicht nur das Ein- und Aussteigen leichter und sicherer: Die robusten Teile schützen – speziell im Geländeeinsatz – auch die Schwellerpartien. Der montagefertige Satz für beide Fahrzeugseiten ist für 490 Euro erhältlich.

Genauso optional verchromt oder mattschwarz angeboten werden die beiden Ausführungen der Cobra Technology & Lifestyle Edelstahl-Trittbretter mit Riffelblech-Oberflächen, die ebenfalls einen besonders sicheren Tritt gewährleisten. Beide Versionen kosten im Set 554 Euro.

Alternativ gibt es für 299 Euro auch Cobra Technology & Lifestyle Schwellerschutzrohre, die sich eng an die unteren seitlichen Karosseriepartien anschmiegen und so ebenfalls vor Beschädigungen schützen können.

Als dritte Option, die Seitenansicht des Suzuki Off Roaders optisch aufzuwerten und außerdem das Entern und Verlassen des Fahrzeugs zu erleichtern, gibt es Cobra Technology & Lifestyle Aluminium-Trittbretter, die als montagefertiger Satz 439 Euro kosten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...