Genf 2017: Sportlicher Lademeister – Porsche Panamera Sport Turismo – der erste Kombi aus Zuffenhausen

2. März 2017 21:42 Autor:

Der erste Kombi von Porsche: Der Panamera Sport Turismo

 

Eine neue Karosserievariante

Porsche erweitert die Panamera-Familie um eine neue Karosserievariante: Auf dem Genfer Automobilsalon (vom 7. bis 19. März 2017) feiert der Panamera Sport Turismo seine Weltpremiere. Bisher mussten Porsche-Kunden mit viel Platzbedarf, wenn sie ihrer Sportwagenmarke treu bleiben wollten zum SUV-Cayenne greifen. Ab Oktober bieten die Stuttgarter ihre Oberklasselimousine Panamera auch in einer Kombivariante an. Die „Sport Turismo“ genannte Karosserieversion bietet neben dem zusätzlichen Stauraum im Heck optional einen dritten Sitzplatz im Fond. Das Ladeabteil verfügt über ein Stauvolumen von 520 Litern, nur 20 Liter mehr als im normalen Panamera.

 

Porsche Panamera Sport Turismo
Panamera Turbo Sport Turismo und Panamera Turbo S E-Hybrid Executive
« 1 von 6 »

 

Als Shooting Brake besitzt er eine große Heckklappe mit niedriger Ladekante, einen mit leicht größeren Kofferraum und ein 4+1-Sitzkonzept. Um Ladeabteil und Sportwagenanspruch zu vereinbaren, musste der Hersteller das Design samt Aerodynmaik des Panamera weitreichend anpassen. Der knapp über 5 Meter lange Panamera Sport Toruismo präsentiert sich damit ab der B-Säule mit einem sehr eigenständiges Design und gestreckter Fensterlinie.

 

 

 

Auffällig auch die verlängerte Dachgrafik. Das Dach senkt sich dabei nach hinten hin weniger stark ab und geht oben in einen adaptiven Spoiler über. Dessen Anstellwinkel wird abhängig von der Fahrsituation und den gewählten Fahrzeugeinstellungen in drei Stufen eingestellt und erzeugt auf der Hinterachse einen zusätzlichen Abtrieb von bis zu 50 Kilogramm. Bis zu einer Geschwindigkeit von 170 km/h reduziert das aerodynamische Luftleitelement im eingefahrenen Zustand mit einem Winkel von minus sieben Grad den Luftwiderstand und trägt so zur Verbrauchsoptimierung bei.

 

Antriebseitig stehen zum Start drei Benziner, ein Diesel und ein Plug-in-Hybrid zur Wahl. Sämtliche Antriebe sind an Allradantrieb gekoppelt. Oberhalb des Einstiegsmodells mit V6 rangiert der Panamera 4 E-Hybrid mit einer Systemleistung von 462 PS. Dann folgen der 440 PS starke Achtzylinderbenziner (Panamera 4S) und der 422 PS starke V8-Diesel. Top-Modell ist der mindestens Panamera Turbo mit 550 PS. Die Preise beginnen bei 97.557 Euro für den Panamera 4 Sport Turismo mit 330 PS und reichen bis 158.604 Euro für den 500 PS starken Turbo Sport Turismo.

 

Panamera Turbo Sport Turismo

 

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...