IAA 2019: Hyundai enthüllt Elektro-Konzept

10. September 2019 21:04 Autor:
Hyundai Elektro-Studie „45“ – Bildnachweis: Hyundai

„45“ ist eine Hommage an die Hyundai Ikone „Pony“

Hyundai präsentiert auf der IAA in Frankfurt (bis zum 22. September) seine Elektro-Strategie. U.a zeigt Hyundai seine Elektro-Studie „45“. Zudem zeigen die Koreaner dort eine Reihe von Zukunfts-Innovationen in Fahrzeugtechnik und Integration von Lifestyle-Applikationen, um die „Style Set Free“-Strategie zu illustrieren. In Zukunft sollen Kunden mehr Freiheit haben, sich ihre Fahrzeuge für den jeweiligen Lebensstil individuell zu konfigurieren und zu gestalten.

 

Hyundai Konzeptstudie 45 - IAA 2019
"45" ist eine Hommage an die Hyundai Ikone „Pony“ - Bildnachweis: Hyundai
« 2 von 14 »

 

Hyundai möchte seine Marke aus der Historie weiterentwickeln. Daher ist das markante Exterieur-Styling des Elektro-Konzept inspiriert vom ersten Auto der Marke, das die Hyundai Design-DNA etabliert hat: dem vor 45 Jahren gezeigten Pony Coupé Concept. Der Charakter des Elektro-Konzept 45 wird definiert von einer Karosserie im Monocoque-Stil, hinzukommen Aerodynamik- und Leichtbau-Ideen, die von den Flugzeugen der 1920er-Jahre inspiriert wurden. Der Name des Concept Cars bezieht sich nicht nur auf das historische Vorbild, sondern ist auch aus dem Auto selbst herzuleiten, denn die Karosserie zeigt vorn und hinten, an Windschutz- und Heckscheibe, 45-Grad-Winkel. So entsteht eine diamanten-ähnliche Silhouette, die ein weiteres Element künftiger Hyundai Elektrofahrzeuge erahnen lässt.

Das neue Concept Car vermeidet Komplexität, und greift die minimalistische Struktur der historischen Coupé-Studie auf. Indem es das eigene Erbe mit der Vision für morgen verknüpft, bindet das Elektro-Konzept 45 die Evolution der Hyundai Designsprache ein: Sinnliche Sportlichkeit. „Sinnlich“ steht hier für starke emotionale Werte, die Kunden durch das Design erleben können, und die Sportlichkeit wird bestimmt durch das Einarbeiten dieser Werte in innovative Mobilitätslösungen.

Der Innenraum ist inspiriert vom Möbeldesign

Das Elektro-Konzept 45 verkörpert die „Style Set Free“-Strategie von Hyundai für zukünftige Mobilität. Hyundai hat hier besonderes Augenmerk auf das Fahrgefühl eines autonomen Autos gelegt, was vor allem für das Interieur gilt. Das Hyundai Designteam hat sich auf die Entwicklung des Autos hin zu einem Lebensraum konzentriert. Inspiriert vom Möbeldesign, ist der minimalistische Innenraum mit einer einladenden Kombination aus Holz, Textil und Leder ausgestattet. Damit wird eine warme, entspannende Atmosphäre geschaffen, in der man sich besonders wohlfühlt. Zum Raumgefühl trägt auch bei, dass die Hyundai-Designer Tageslicht als Gestaltungselement betrachten und es über ein Glasdach ins Auto bringen.

Das Elektro-Konzept „45“ bietet seinen Insassen zwei Rücksitze im Loungesessel-Stil und zwei Vordersitzen, die sich drehen lassen, so dass die Mitfahrer einander gegenüber sitzen. Fahrer und Beifahrer können zudem das Infotainmentsystem mit einem Projektionsstrahl bedienen. Diese Technologie ersetzt den einzelnen zentralen Touchscreen durch eine Reihe von Bildschirmen und direkt ins Armaturenbrett integrierte Funktionen.

Komfort durch Drehsessel und Schiebetüren

Die Akkus des Elektro-Konzepts 45 liegen im komplett ebenen Boden. Die Sitze drehen sich beim Einsteigen automatisch zu den Fahrgästen, sobald sie die Tür öffnen – diesen Komfortgewinn genießt man auch beim Aussteigen: Schiebetür öffnen, und die Sitze drehen sich ein Stück.

Hyundai Konzeptstudie 45 IAA 2019
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...