Innovationen für Elektrobusse: ZF erhält Umweltpreis EBUS Award 2019

5. Februar 2019 20:52 Autor:
AxTrax AVE kann nicht nur mit Lithium-Ionen-Akkus, sondern auch per Brennstoffzelle oder als Hybrid betrieben werden – Bildnachweis: ZF

Elektroantrieb AxTrax AVE erleichtert Busherstellern den Umstieg

Erfolg für ZF bei der diesjährigen ElekBu, der Elektrobus-Konferenz für Verkehrsbetriebe, Technologieunternehmen und die Wissenschaft: Die Elektroportalachse AxTrax AVE erhielt den diesjährigen EBUS Award in der Kategorie „Antriebe für Batteriebusse“. Den Umweltpreis verlieh das Forum für Verkehr und Logistik e.V.

Um aktuelle und zukünftige Klimaziele zu erreichen sowie Städte von Feinstaub, CO2 und Lärm zu befreien, soll auch der öffentliche Personennahverkehr einen Beitrag leisten.

Mit der innovativen Antriebsachse AxTrax AVE erleichtert ZF Busherstellern wie Verkehrsbetrieben den Umstieg auf leise, lokal schadstofffreie Antriebe: Die Elektroportalachse kann nicht nur via Batterie oder Oberleitung rein elektrisch betrieben werden, sondern zudem auch in Brennstoffzellen-Konfiguration oder als Hybrid. Durch diese Flexibilität bei der Wahl der Energiequelle ist sie für nahezu alle Einsätze im städtischen Umfeld geeignet.

Für noch mehr Nachhaltigkeit sorgt eine Partnerschaft, die ZF mit dem Münchener Entwicklungsspezialist in-tech betreibt: Durch den Umrüstservice e-troFit lassen sich Diesel-Niederflurbusse, die sich bereits im Einsatz befinden, auf eine lokal emissionsfreie Antriebsart upgraden.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...