MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Kia Sorento: Neuer Plug-in-Hybrid ist Topmotorisierung

Teilzeitstromer: Kia Sorento PHEV 2021 - Bildnachweis: Kia

 

Flaggschiff mit Stecker

 

Die Neuauflage des Kia Sorento ist erstmals mit Stecker erhältlich. Zudem kommt der PHEV-Variante die Rolle der Topmotorisierung zu. Jetzt hat der Hersteller Details zur Plug-in-Hybrid-Version des SUVs, die Anfang 2021 auf den Markt kommt, bekanntgegeben. Nach der Hybridversion, die am 10. Oktober zusammen mit dem Dieselmodell eingeführt wird, ist der Teilzeitstromer die zweite elektrifizierte Variante des neuen Sorento und mit einer Systemleistung von 265 PS zugleich dessen Topmotorisierung.

 

Teilzeitstromer

 

Das Haupttriebwerk des Sorento Plug-in Hybrid ist ein 1,6-Liter-Turbobenziner mit 180 PS und 265 Nm Drehmoment. Hinzu kommen ein 66,9 kW starker Elektromotor (304 Nm Drehmoment) und eine 13,8-kWh-Lithium-Ionen-Polymer-Batterie. Dieser kraftvolle E-Antrieb ermöglicht es, viele Strecken rein elektrisch zurückzulegen (der offizielle Wert der elektrischen Reichweite wird nach Abschluss der Homologation bekanntgegeben). Die Gesamtleistung von 265 PS wird durch ein maximales Systemdrehmoment von 350 Nm untermauert.

Verschiedene Innovationen machen den Neuling zum modernsten Teilzeitstromer der Marke. So verfügt er als erster Kia-Plug-in über eine unabhängige Wasserkühlung für den Akku. Sie gewährleistet ein besonders effizientes Wärmemanagement, eine wichtige Voraussetzung für die hohe Effizienz der Batterie. Eine weitere Innovation ist der mit einem neuen, zweistufigen Laminierungsverfahren hergestellte Rotor des Elektromotors, der dadurch besonders geräusch- und vibrationsarm arbeitet. Zu den Neuerungen gehört auch die CVVD-Ventilsteuerung (Continuously Variable Valve Duration) des 1.6 T-GDI. Sie ermöglicht es, je nach Motorlast nahtlos zwischen verschiedenen Verbrennungszyklen zu wechseln, um in allen Fahrsituationen eine maximale Effizienz zu gewährleisten.

Dank der neuen, auf elektrifizierte Antriebe zugeschnittenen Plattform verfügt die Stecker-Version im Vergleich zu Hybrid und Diesel über nahezu das gleiche großzügige Platzangebot, das den neuen Sorento zu einem der geräumigsten und variabelsten SUVs mit drei Sitzreihen (dritte Reihe optional) macht. Produziert werden die Sorento-Modelle für den europäischen Markt in Hwasung, Korea. Die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie schließt die Antriebsbatterie mit ein.

Kia bietet die gesamte Palette batterieelektrischer Antriebe von Mild-, Voll- und Plug-in-Hybriden bis zu reinen Elektrofahrzeugen an. Im ersten Halbjahr 2020 waren 22,7 Prozent aller in Deutschland neu zugelassenen Kia-Fahrzeuge elektrifiziert. Damit lag die Marke deutlich über dem Durchschnitt des deutschen Gesamtmarktes, in dem der Elektrifizierungsanteil nur 16,1 Prozent betrug.

 

Top