Citroen E-Mehari – Elektro-Buggy

8. Dezember 2015 23:25 Autor:
citrone_e-mahari201512_01

Offener Elektro-Buggy von Citroen mit 200 Kilometern Reichweite. Keine Studie, sondern die Serienversion vor der Markteinführung

 

Viersitziges Elektro-Cabriolet als Hommage an den legendären Mehari von 1968

Elektro-Offensive auf französisch: Citroen präsentiert den E-Mehari, ein rein elektrisch angetriebenes, viersitziges Cabriolet mit einem modernen, fröhlichen Styling. Mit einem Augenzwinkern an den legendären Mehari von 1968 ist der Citroen E-Mehari mit der Geschichte der Marke verbunden und zugleich auf die Zukunft ausgerichtet. Der E-Mehari ist in Zusammenarbeit mit den Spezialisten von Bollore entstanden. Das Fahrzeug wird im 1. Halbjahr 2016 zunächst in Frankreich eingeführt; die Einführungsmodalitäten für den deutschen Markt werden zurzeit geprüft.

 

Citroen E-Mahari 2016
Elektro-Offensive auf französisch: Citroen präsentiert den E-Mehari, ein rein elektrisch angetriebenes, viersitziges Cabriolet mit einem modernen Styling.
« 1 von 9 »

 

Der 3,81 Meter lange, 1,87 Meter breite und 1,65 Meter hohe, offene Elektro-Buggy kommt als Zweitürer mit zwei Überrollbügelelementen anstelle von B- und C-Säulen daher. Die schlanke Silhouette des Citroen E-Mehari wird durch Farbtupfer betont: die Kotflügelverbreiterungen, der Unterboden und die Stoßstangen sind in Schwarz gehalten. Sie verkörpern zugleich Freizeit und Fahrfreude. Der Citroen E-Mehari wartet mit einem frischen und ausdrucksstarken Design auf. Der E-Mehari weckt die Erinnerung an den legendären Mehari – durch seinen Look und seinen Charakter, aber auch durch seine praktischen Freizeit-Eigenschaften.

 

 

 

Wie der Citroen Mehari von 1968 ist nun auch die Neuauflage des E-Mehari:

  • eine offene Version mit breiten Fenstern aus Glas und einem abnehmbaren Stoffdach, das über ein seitliches Verschlusssystem versenkbar ist. Je nach Lust und Laune kann der vordere Teil, der hintere Teil, die Seite oder das ganze Fahrzeug verdeckt werden;
  • ein echter Viersitzer mit umlegbarer Rücksitzbank;
  • für Fahrten abseits befestigter Wege mit einer erhöhten Bodenfreiheit ausgestattet;
  • aus einer warmgeformten Karosserie hergestellt: das Kunststoffmaterial ist nicht rostanfällig, benötigt keine Lackierungsarbeiten und ist dank seiner Elastizität gegen kleine Stöße widerstandsfähig;
  • benutzerfreundlich: Er ist außen wie innen mit einem simplen Wasserstrahl zu reinigen.

 

 

Angetrieben wird der E-Mehari ausschließlich elektrisch von einem Elektromotor an der Vorderachse mit einer Nennleistung von 48 PS und kurzzeitiger Leistungsspitze von 68 PS. LMP-Batterien (Lithium-Metall-Polymer) sorgen für eine hohe Reichweite, gute Leistung, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Die LMP-Batterien verfügen über  eine Kapazität von 30 kWh. Laut Herstellerangaben ermöglicht dies innerorts eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern und bei Überland-Fahrten auf bis zu 100 Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit des Stromers ist mit 110 km/h angegeben. Geladen werden kann der Energiespeicher an einer handelsüblichen Steckdose (10A) in 13 Stunden, per Schnellladung sinkt die Ladedauer auf acht Stunden.

Montiert wird E-Méhari wird im Werk von PSA Peugeot Citroen in Rennes. Das Fahrzeug wird im 1. Halbjahr 2016 zunächst in Frankreich eingeführt; Der Citroën E-Méhari wird erstmals vom 9. bis einschließlich 11. Dezember 2015 im Eco Driving Center in der Pariser Konzernzentrale von PSA Peugeot Citroen im Rahmen der 21. UN-Klimakonferenz ausgestellt.

 

Citroen E-Mahari

Elektro-Offensive auf französisch: Citroen präsentiert den E-Mehari, ein rein elektrisch angetriebenes, viersitziges Cabriolet

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...