MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Cleared for Take-Off: Juice Technology launcht All-in-One-App j+ pilot für E-Automobilisten und alle, die es werden wollen

Laden – Bedienen – Auswerten in einer einzigen App: Die neue App J+ Pilot launcht der Ladespezialist Juice Technology zeitgleich unter Android und iOS - Bilkdnachweis: Juice Technology AG


Die Juice Technology AG lanciert mit dem j+ pilot eine multifunktionale Web- und Mobile-App, die alle Schlüsselelemente in der Welt eines E-Auto-Piloten beispiellos zusammenführt.

Die Juice Technology AG, Herstellerin von Ladestationen und -software; präsentiert die voll integrierte Applikation 2j+ pilot2, die alle relevanten Fahrzeug-, Fahr- und Ladedaten an einem Ort bündelt. Übersichtlich und nutzerfreundlich gestaltet, grafisch auf höchstem Niveau macht sie auch Neueinsteigern Appetit auf Elektromobilität.

Die einfache, aus Nutzersicht entwickelte Softwarelösung j+ pilot konzentriert alle relevanten Informationen zu Fahrzeug, Fahrverhalten, Ladevorgängen und Energieverbrauch an einem Ort. Die App dient zudem als steuerlich akzeptiertes Fahrtenbuch und dank der integrierten Freischalt- und Steuerfunktion auch als Schlüssel zur Ladestation. Mit dieser universellen Integration ist der j+ pilot die allererste Softwarelösung ihrer Art und einzigartig auf dem Markt.

Die App lässt sich sowohl am Smartphone als auch am Tablet (iOS und Android) nutzen und existiert auch in einer Web-Version für die bequeme Betrachtung und Bearbeitung am Desktop-Computer. Unabhängig vom Endgerät stehen den Benutzern umfangreiche Fahrzeug-, Fahrten- und Ladeanalysen zur Verfügung. Sei es in tabellarischer Form oder als Grafik – die unterschiedlichen Telemetriedaten sind sehr übersichtlich und visuell ansprechend aufbereitet. Die Ansichten lassen sich überdies individuell personalisieren.

 

Trip-Liste & Lava-Look

 
Alle Fahrten, Ladevorgänge und Standzeiten sind praktischerweise nicht nur tabellarisch aufgelistet, sondern werden gleichzeitig auf der Karte und – wo es sich anbietet – als Diagramm oder Grafik angezeigt. Wer Lust hat, kann die gefahrene Geschwindigkeit, den Stromverbrauch und die Rekuperation auf jedem Fahrmeter nachvollziehen. Anpassbare Widgets zeigen im Dashboard die bevorzugten Kennzahlen an. Damit erhält der Nutzer einen schnellen Überblick.

Die Darstellung wirkt zugleich ruhig und aufgeräumt. Das zeitgemässe neumorphische Design mit dezenten Schattierungen verleiht der Nutzeroberfläche ein reliefartiges 3D-Gefühl. Für eine gute Lesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen sorgt die Farbgestaltung. Der eigens von der Juice-Design-
Abteilung entwickelte Lava-Look mit dem Kontrast von hellgrauen und graduell abgestuften leuchtend orangen Elementen auf schwarzem Grund hat einen modernen, provokanten Schick.

  

Bildnachweis: Juice Technology AG


Der Trumpf: ein digitales Fahrtenbuch
 

Das integrierte Fahrtenbuch ist ein wertvolles Hilfsmittel im Rahmen der geschäftlichen Fahrzeugnutzung. Weil es BMF-konform ist und somit steuerlichen Anforderungen genügt, ist es das unverzichtbare Werkzeug für alle, die dienstlich unterwegs sind. Auf einfache Weise kann jeder gefahrenen Strecke der Zweck der Fahrt zugewiesen werden. Ob geschäftlich oder privat – die lückenlosen Aufzeichnungen können später noch mit zusätzlichen Angaben angereichert werden.

„Das elektronische Fahrtenbuch ist ein Feature, das Tausenden enorm das Leben erleichtert. Damit entfällt ein mühsames Nacherfassen der gefahrenen Strecke. Auch ein physisches Fahrtenbuch im Handschuhfach oder eine separate Bezahl-App werden damit obsolet“, so Christoph Erni, CEO der Juice Technology AG.
 


Taktgeber für eine effiziente Fahrweise – Vampire Drain – Laden mit erneuerbarer Energie

 

Wer effizient fährt, fährt ökologisch. Weil jede Fahrt automatisch aufgezeichnet wird, führt der j+ pilot einem direkt vor Augen, wie viel Energie das Auto während eines beliebigen Trips verbraucht und wieder rekuperiert. Das schafft einen Anreiz für eine sparsame Fahrweise. Zur Bestimmung des effektiven Verbrauchs wird aber nicht nur die für die Fahrt verbrauchte Energie berücksichtigt, sondern auch der sogenannte Vampire Drain, also der Abfluss während Standzeiten. Selbst die Degradation des Akkus wird ermittelt und grafisch dargestellt. Um diese Effekte zu verringern, lohnt es sich, regelmässig und langsam zu laden („Schnarchladen“), statt an Schnelladestationen. Für ein optimiertes Ladeverhalten sorgt das Last- und Lademanagement smartJuice, das auch über den j+ pilot verfügbar ist. Ihr umweltfreundliches Gewissen können E-Autofahrer auch stillen, wenn sie den Strom aus nachhaltiger Quelle beziehen. Eine Option, die dank dem j+ pilot zur Verfügung steht, ist Solarstrom aus eigener Produktion bevorzugt zum Laden des Fahrzeugs zu verwenden.



Konsequente Software-Orientierung
 


Juice Technology verfügt als Spezialistin für vernetzte Ladeinfrastruktur bereits über eine profunde Erfahrung mit hochintegrierten Software-Lösungen. Per 1. Januar 2021 ist der renommierte Fahrzeugtelemetrie-Spezialist Albert Frischmann zu Juice gestossen, um das internationale Entwicklerteam für j+ pilot aufzubauen und zu leiten. Aufgrund seiner strategischen Erfahrung wurde er zusätzlich in den Verwaltungsrat der für diesen Geschäftsbereich eigens gegründeten Tochtergesellschaft Juice Telemetrics AG berufen.

„Ich und mein Team aus Spezialisten für Telemetrie und Applikationsentwicklern verfügen über die Kompetenz und Power, mit Juice in eine neue Dimension der Elektromobilität vorzustossen. Der j+ pilot ist weit mehr als ein Fitnesstracker fürs Elektroauto. Zusammen mit den Chargern von Juice, aber auch mit der noch viel weitergehenden Vernetzung eröffnen sich zahlreiche bisher ungeahnte Möglichkeiten“, so Albert Frischmann.
 


j+ pilot – verfügbar für iOS- und Android-Geräte
 


Der j+ pilot eignet sich für individuelle Automobilisten und für Flotten-Manager gleichermassen. Die App ist unabhängig von den Juice-Geräten nutzbar. Ein optional erhältlicher OBD2-Stecker erschliesst selbst Fahrzeuge, die mit Daten geizen und sogar Autos mit Verbrennungsmotor. Zum Start der App sind bereits acht Fahrzeugmodelle verschiedener Hersteller kompatibel: mit dem Audi e-tron, dem Opel Corsa-e, dem Peugeot 208, den Tesla-Modellen S, 3, X und Y sowie dem i3 von BMW. Die App ist nicht an bestimmte Hersteller gebunden und kann so ohne Weiteres auch mit anderen Fahrzeugmodellen verwendet werden.

 
Regelmässige Updates und künftige Funktionen

 

Der j+ pilot ist ab sofort als kostenloser Download im App Store von Apple und im Google Play Store erhältlich. Bei Erscheinen ist die App auf Deutsch und Englisch verfügbar; weitere Sprachversionen, Funktionen und Fahrzeuge kommen laufend hinzu. In Verbindung mit den künftig verfügbaren Geräten der j+-Reihe von Juice kommt man in den Genuss zusätzlicher Vorteile, wie der Freischaltung und Fernsteuerung der Ladestation, des Lade- und Lastmanagements oder der Bezahl- und Abrechnungsfunktion. Mit dieser totalen Integration weitet der j+ pilot das digitale Ökosystem von Juice konsequent aus.



Fakten zum j+ pilot

 

  1. Kompatibilität: Die App ist beim ersten Release mit diesen acht Fahrzeugmodellen kompatibel: Audi e-tron, Opel Corsa-e, Peugeot 208, die Tesla-Modelle S, 3, X, Y und BMW i3. Weitere Fahrzeugmodelle und zusätzliche Features kommen laufend hinzu.
  2. Vorteile: Der j+ pilot konzentriert alle wichtigen Fahrzeug- und Ladedaten in einer einzigen App und dient gleichzeitig als steuerlich akzeptiertes Fahrtenbuch.
  3. Bedienbarkeit: Die App ist dank übersichtlichem GUI sehr angenehm und intuitiv zu bedienen.
  4. Design: Der innovative Lava-Look mit kontrastreichen Elementen gepaart mit der neumorphischen 3D-Optik sorgt für eine ansprechende Darstellung und eine gute Lesbarkeit.
  5. Datenschutz: Die Daten werden verschlüsselt und bei einem führenden Hochsicherheits-Data-Center mit Servern in Deutschland gehalten. Juice beschäftigt eine eigene Abteilung für Datensicherheit. Die Datenverwendung ist transparent und kann vom Nutzer gesteuert werden.
  6. Anbindung: Für die Verbindung zum Fahrzeug nutzt die App die gleichen Schnittstellen, die auch native Apps der Fahrzeughersteller verwenden. Bei Fahrzeugen, die over-the-air restriktiv Daten übermitteln und bei Autos mit Verbrennungsmotor erschliesst ein optional erhältlicher OBD2-Stecker die volle Funktionalität.
  7. Lastmanagement: Das frei skalierbare, omnidynamische Lade- und Lastmanagement smartJuice ist fixer Teil des j+ pilot und mit allen Ladegeräten kompatibel, die mit j+ gekennzeichnet sind. smartJuice ermöglicht eine Echtzeit-Überwachung der Ladevorgänge und die Priorisierung einzelner Autos.
  8. Verfügbarkeit: Der j+ pilot steht ab sofort im App Store und im Google Play Store zum Download bereit. Die App gibt es vorerst auf Deutsch und auf Englisch. Weitere Sprachen folgen.
  9. Preis: Die Basisversion des j+ pilot ist in den ersten vier Monaten kostenlos. In-App-Käufe ermöglichen es den Nutzern die App in vollem Umfang zu nutzen. Besitzer von Juice-Geräten profitieren von lebenslang kostenlosen Funktionen.

Top