Genf 20127: Das neue E-Klasse Cabriolet

2. März 2017 23:15 Autor:
1 Flares 1 Flares ×

Das neue Mercedes E-Klasse Cabriolet – Komplettierte Modellfamilie

Offener Luxus

Mit dem neuen Cabriolet, das auf dem Genfer Automobilsalon (7.–19.3.2017) Premiere hat, komplettiert Mercedes seine E-Klasse-Familie. Der offene Viersitzer mit klassischem Stoffverdeck bietet Komfort für vier Personen und modernster Technik. Dazu zählen eine umfassende Smartphone-Integration mit Wireless Charging und Schlüsselfunktion, Widescreen Cockpit sowie die aktuellsten Assistenzsysteme. Leistungsstarke Motoren und komfortable Fahrwerke sorgen für ein sportlich-luxuriöses Fahrerlebnis. Auf Wunsch kann das Cabrio mit dem elektrischen Windschottsystem Aircap und der Kopfraumheizung Airscarf ausgerüstet werden –  für mehr Komfort beim Offenfahren. Zudem ist das Cabrio erstmals auch mit Vierradantrieb 4Matic zu haben. Den luxuriös-sportiven Charakter des E-Klasse Cabriolets betont auch das gegenüber der Limousine um 15 Millimeter tiefer gelegte Fahrwerk. Damit steht das Fahrzeug bereits mit 17-Zoll-Serienbereifung auf Sportniveau.

 

Mercedes E-Klasse Cabriolet
Mercedes E-Klasse Cabriolet
Genf 20127: Das neue E-Klasse Cabriolet
« 1 von 15 »

 

Torsionssteifigkeit

Bei Cabriolets verringert sich durch das fehlende Dach oft die Aufbausteifigkeit. Dem haben die Mercedes Ingenieure bei der Entwicklung durch gezielte Maßnahmen entgegen gewirkt. So wurden die Rohbaustrukturen im Bereich Vorbau und Boden besonders steif ausgelegt, was eine hohe Fahrdynamik ermöglicht.

Vom Coupé beibehalten wurde der intelligente Leichtbau in Aluminium-Hybrid Bauweise. Die meisten Bauteile des Rohbaus bestehen aus Aluminium-Druckguss und Stahlblech. Vorderkotflügel, Motorhaube und Heckdeckel sind aus Aluminiumblech gefertigt. Das Cabriolet erfüllt nicht nur alle aktuellen nationalen und internationalen Crashanforderungen, sondern auch die darüber hinausgehenden internen Sicherheitsmaßstäbe von Mercedes-Benz, die sich am realen Unfallgeschehen orientieren.

Stoffkapuze

Das Stoffverdeck ist in den Farben Dunkelbraun, Dunkelblau, Dunkelrot oder Schwarz zu haben. Es ist serienmäßig als vollautomatisches Akustikverdeck ausgeführt. Aus dem S-Klasse Cabriolet abgeleitet, erfüllt das Verdeck zudem hohe Qualitätsansprüche bei Haltbarkeit und Funktion. Es lässt sich in 20 Sekunden, bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h, komplett öffnen und schließen. Nach dem Öffnen legt es sich zusammengefaltet in der Verdeckkastenwanne im Kofferraum ab. Ein Rollo trennt das Verdeck und das verbleibende Gepäckraumvolumen.

  
Der Antrieb

Zum Marktstart stehen zunächst leistungsstarke und effiziente Benzin- und Dieselmotoren zur Wahl. Weitere Motorisierungen werden folgen. Alle Modelle sind serienmäßig mit dem Neungang-Automatikgetriebe 9G-Tronic ausgerüstet. Es erlaubt schnelle Schaltvorgänge und ein niedrigeres Drehzahlniveau. Dies wirkt sich vor allem auf die Effizienz sowie den Geräuschkomfort positiv aus.

Fahrwerk: sportlich-agil und komfortabel

Das Fahrwerk des neuen E-Klasse Cabriolets ermöglicht agilen Fahrspaß und bietet gleichzeitig hohen Fahrkomfort. Serienausstattung ist ein gegenüber der Limousine um 15 Millimeter tiefer gelegtes, komfortabel abgestimmtes Direct Control, Fahrwerk mit Amplituden-abhängigem Dämpfungssystem.

Optional erhältlich ist das ebenfalls tiefer gelegte Dynamic Body Control Fahrwerk mit Verstelldämpfung. Bei diesem Fahrwerk kann der Fahrer die Dämpfungseigenschaften über den Schalter für das Dynamic Select System verändern. Zur Verfügung steht eine breite Spreizung zwischen den drei Stufen „Comfort“, „Sport“ und „ Sport+“.

 

Mercedes E-Klasse Cabriolet 2017

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...