Los Angeles Auto Show 2015: Jaguar XE 20d jetzt auch mit Allradantrieb erhältlich

19. November 2015 23:53 Autor:
JAGUAR_XE_AWD_Location_04_LowRes

Sportlimousine Jaguar XE nun auch mit Allrad (AWD) erhältlich

 

180 PS starker Turbodiesel der neuen Ingenium-Motorenbaureihe mit Allradantrieb

Knapp ein halbes Jahr nach seiner deutschen Markteinführung erweitert Jaguar die Modellpalette der Sportlimousine XE um eine Allradversion. Auf der Los Angeles Auto Show, die am 20. November ihre Tore öffnet, kündigt Jaguar den 180 PS starken Turbodiesel der neuen Ingenium-Motorenbaureihe mit Allradantrieb an. Das neue Modell verbessert die Fahrsicherheit besonders bei schwierigen Straßenverhältnissen und wird in Deutschland ab sofort zu Preisen ab 41.900 Euro (Ausstattungslinie Pure) angeboten.

Der Allradantrieb des neuen Jaguar XE 20d AWD kommt bereits erfolgreich im Jaguar
F-Type und im neuen Jaguar XF zum Einsatz. Er sichert vor allem auf trockener Fahrbahn den für Jaguar so typischen Heckantriebscharakter, denn das „Torque-on-demand“ Prinzip leitet nur dann Kraft in Richtung Vorderachse, wenn es die Verhältnisse erfordern. Eine öl-gekühlte Lammellenkupplung sorgt dafür, dass das Drehmoment über einen Kettentrieb im Verteilergetriebe bedarfsgerecht („on demand“) nach vorn verteilt wird. Die Zeitspanne für den Wechsel von Heck- zu Allradantrieb erfolgt blitzschnell in gerade einmal 165 Millisekunden. Auf trocknerer Fahrbahn sind  100 Prozent des Drehmoments auf der Hinterachse.

 

Jaguar XE AWD
Jaguar XE 20d jetzt auch mit Allradantrieb erhältlich
« 1 von 5 »

 

Über die exakte Kraftverteilung entscheidet die komplett in-house entwickelte und kalibrierte Regelstrategie Intelligent Driveline Dynamics (IDD). Mit Hilfe von Sensordaten über die Gierrate, den Lenkwinkel und die Querbeschleunigung errechnen innerhalb des Steuergeräts hinterlegte Algorithmen permanent die Fahrbahnreibwerte. Meldet IDD, dass zum Beispiel die Hinterreifen an ihre Traktionsgrenze kommen, wird nahtlos Drehmoment an die Vorderräder geleitet. Umgekehrt kann IDD über eine Veränderung der Kraftverteilung ein Übersteuern in schnellen Kurven unterbinden.

Optimiert wird der Allradantrieb des Jaguar XE 20d durch Adaptive Surface Response (ASR). Aufbauend auf dem Terrain Response System von Land Rover passt ASR die Kennfelder und Programme der Drosselklappe, des Automatikgetriebes und der Stabilitätskontrolle DSC situationsgerecht an. Über den gesamten Geschwindigkeitsbereich kann der Fahrer den Jaguar XE 20d AWD selbst unter schwierigsten Bedingungen weiter sicher manövrieren.

Allwetter-Sportlimousine

Zusammen mit den aufwändig konstruierten Einzelradaufhängungen des Fahrwerks und der geballten Rechenpower aus AWD, ASR und der auf niedrige Geschwindigkeiten ausgelegten Geschwindigkeitsregelung All Surface Progress Control ermöglicht dem XE-Fahrer so auch auf Fahrbahnen mit schlechtem Grip mehr Vertrauen in die Fähigkeiten seines Autos zu gewinnen.

Turbodiesel der Ingenium-Baureihe

Der 180 PS starke Turbodiesel der Ingenium-Baureihe verbindet auch mit dem Allradantrieb einen niedrigen Verbrauch von 4,7 Litern/100 km (123 g/km CO2) und den kraftvollen Anzug von maximal 430 Nm Drehmoment. Das über die JaguarDrive Control (Drehwählschalter auf der Mittelkonsole) und Lenkrad-Schaltwippen betätigte Achtstufen-Automatikgetriebe 8HP45 von ZF verbindet ruckfreies Anfahren mit nahtlosen Gangwechseln und hoher Effizienz.

Der Jaguar XE 20d kann ab sofort bestellt werden. Zu den deutschen Händlern rolt der neue Jaguar ab März 2016.

 

Jaguar XE AWD

Knapp ein halbes Jahr nach seiner deutschen Markteinführung erweitert Jaguar die Modellpalette der Sportlimousine XE um eine Allradversion. Auf der Los Angeles Auto Show, die am 20. November ihre Tore öffnet, kündigt Jaguar den 180 PS starken Turbodiesel der neuen Ingenium-Motorenbaureihe mit Allradantrieb an.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...