MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Ladesteckerproblem beim Ora Funky Cat behoben

GWM Ora 03 - Bildnachweis: Ora / GWM

 

Hersteller reagiert auf Sicherheitsmangel

Great Wall Motors, der chinesische Hersteller des Ora Funky Cat, hat ein Sicherheitsproblem im Zusammenhang mit dem Laden des Fahrzeugs erfolgreich behoben. Der ADAC hatte das Problem öffentlich gemacht und darauf hingewiesen, dass das Abziehen des Ladesteckers unter Last zu Funkenbildung, Rauch und Brandschäden führen könne. Nun hat GWM ein Softwareupdate herausgebracht, das verhindert, dass der Stecker unter Last abgezogen werden kann. Das Update wird europaweit auf die Lagerfahrzeuge aufgespielt und Kunden mit bereits ausgelieferten Fahrzeugen werden von GWM für das Update in die Werkstatt gebeten.

ADAC rät bis zum Software-Update folgendes zu beachten: Der Ladevorgang muss beendet sein, bevor der Lade-Stecker gezogen wird  

Der Automobilclub ADAC empfiehlt Ora-Fahrern, ihre Ladevorgänge vor dem Abziehen des Steckers aktiv über die Ladesäule oder die Ladeapp zu beenden oder den Ladestecker möglichst langsam herauszuziehen. Um die Markteinführung zu erleichtern und den Absatz zu beleben, bietet der Importeur ein günstiges Leasingangebot für Privatkunden an. Die Einstiegsvariante, der Funky Cat 300, lässt sich nun ab 149 Euro im Monat bei einer Sonderzahlung von 4.500 Euro privat leasen. Der Kaufpreis beträgt 38.990 Euro.