MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Peugeot Sport: 308 GTi mit 250 und 270 PS

Der Kompaktsportler von Peugeot wurde mit bis zu 270 PS kräftig nachgeschärft

308 GTi 270 by Peugeot Sport

Der Kompaktsportler von Peugeot wurde mit bis zu 270 PS kräftig nachgeschärft
308 GTi 270 by Peugeot Sport: Der Kompaktsportler von Peugeot wurde mit bis zu 270 PS kräftig nachgeschärft

 

Peugeot schärft seine Kompaktsportler kräftig nach. Seit Einführung des Peugeot 308 haben viele Kunden eine Sportversion erwartet. Es galt, einer Kundschaft mit besonders hoher Erwartungshaltung das radikalste Modell der Baureihe zu präsentieren. Um die Ansprüche dieser Autoliebhaber zu erfüllen, bedurfte es eines Entwicklungsteams, das die gleiche Sprache sprach und von der gleichen Leidenschaft nach Leistung angetrieben wurde. Diese Aufgabe hat die Löwenmarke Spezialisten übertragen: Den Ingenieuren der Performance-Tochter Peugeot Sport.

Design – Front und Heck des 308 GTi sind neu gestaltet

Das Design des 308 GTi macht von seiner Sportlichkeit keinen Hehl: Die Karosserie ist um elf Millimeter tiefer gelegt. Der 308 GTi rollt auf 19-Zoll-Rädern, hat Scheibenbremsen mit einem Durchmesser von 380 Millimetern (vorne) bzw. 236 mm. Front und Heck sind neu gestaltet. Und auch das Interieur ist rundum sportlich. In der GTi 270-Variante bietet der mit Leder und Alcantara bezogene Schalensitz exzellenten Seitenhalt, damit der Fahrer in allen Situationen eins mit seinem Fahrzeug ist und die Ideallinie spürt. Das kompakte Lenkrad (351 x 329 mm) liegt gut in der Hand und ermöglicht es, das Fahrzeug millimetergenau zu lenken. Es ist mit feinnarbigem Leder ummantelt, unten mit dem GTi-Logo verziert und oben mit einem roten Akzent für die Mittellage versehen. Es lässt den Blick auf die hoch liegende Instrumenteneinheit zu, in dem die Instrumente mit dem Zielflaggenmotiv unterlegt sind und das zentrale Instrument den Fahrer mit dem GTi-Logo begrüßt.Exklusiv für den 308 GTi 270 verbindet die schräg angeschnittene „Coupe Franche“ das neue, explosive Ultimate Rot mit dem schwarzen Perla Nera. Diese beiden Farben gehören zu den sechs für die 308 GTi-Baureihe verfügbaren Farbtönen: Ultimate Rot, Magnetic Blau, Perla Nera Schwarz, Artense Grau, Perl Weiß und Hurricane Grau.

Antrieb mit bis zu 270 PS

Dem 308 GT folgt nun der 308 GTi mit wahlweise 250 PS oder 270 PS. Mit dem 308 GTi by Peugeot Sport verfügt der Fahrer über die ultimative Fahrmaschine: 1.6L THP S&S mit 270 oder 250 PS, Torsen-Differenzial, Fahrwerkabstimmung, Peugeot i-Cockpit. Die ebenfalls serienmäßige Stopp-Start-Automatik drückt den Normverbrauchswert des der 1.6L THP S&S  auf 6,0 Liter je 100 Kilometer, entsprechend einer CO2-Emissionen von nur 139 g/km. Mit einem im Segment rekordträchtigen Leistungsgewicht von unter 4,5 Kilogramm pro PS erledigt der 308 GTi 270 by Peugeot Sport den Null-hundert-Paradesprint in sechs Sekunden. Mit 169 PS je Liter besitzt sein Reihenvierzylinder die höchste spezifische Leistung in seinem Segment. Das maximale Drehmoment beträgt 330 Newtonmeter, die zwischen 1900 und 500 Umdrehungen in der Minute anliegen.

Die breite Spur (1570 mm vorn und 1554 mm hinten) sowie die Michelin Super Sport-Reifen der Dimension 235/35 R19 sorgen für eine hohes Potenzial der möglichen Fahrdynamik. Die ausgesprochen griffigen Reifen verschieben die Haftungsgrenze unter Quer- und Längsbeschleunigung weit nach hinten. Die 19-Zoll-Felgen vom Typ Reverse sind um je 2 kg leichter als die Aluminiumfelgen in 18 Zoll vom Typ Diamant. Um kräftige Verzögerung sicherzustellen, weisen die belüfteten Bremsscheiben vorn einen Durchmesser von 380 mm auf. Sie sind auf einen Aluminiumtopf montiert und besitzen Festsättel mit vier Kolben (Durchmesser 38 und 41 mm). Der Durchmesser der hinteren Bremsscheiben beträgt 268 mm. Diese Kombination erweist sich im Einsatz mit konstant hoher Bremsleistung als sehr standfest.

Das genau austarierte Fahrwerk ermöglicht dynamisches Fahren bei hoher Sicherheit. Die McPherson-Vorderachse arbeitet zielgenau, die Hinterachse mit elastisch verformbarem Querträger folgt spurgenau. Die beiden Achsen tragen im Übrigen auch zum geringen Fahrzeuggewicht bei, da der vordere Stabilisator halbhohl ausgeführt ist und die vorderen Querlenker aus Aluminium gefertigt sind. Das Fahrzeug lenkt präzise in die Kurven ein, die Reifen können ihr Potenzial dank der Überarbeitung der Vorderachsgeometrie optimal entfalten.

Marktstart ab ende Oktober

Der neue 308 GTi rollt ab Ende Oktober zu den Händlern. Über die Preise schweigen sich die Franzosen noch aus.

 

Peugeot 308 GTi

Peugeot schärft seine Kompaktsportler kräftig nach. Seit Einführung des Peugeot 308 haben viele Kunden eine Sportversion erwartet. Es galt, einer Kundschaft mit besonders hoher Erwartungshaltung das radikalste Modell der Baureihe zu präsentieren. Um die Ansprüche dieser Autoliebhaber zu erfüllen, bedurfte es eines Entwicklungsteams, das die gleiche Sprache sprach und von der gleichen Leidenschaft nach Leistung angetrieben wurde. Diese Aufgabe hat die Löwenmarke Spezialisten übertragen: Den Ingenieuren der Performance-Tochter Peugeot Sport.

Top