MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Seat Mó eScooter 125 ist ab 6.700 Euro erhältlich

Elektroroller von Seat MOó, jetzt auch in Deutschland erhältlich. Bildnachweis: Seat

  

Seat präsentiert über seine neue Sub-Marke den neuen eScooter 125. Dieser ist ab 6.700 Euro erhältlich. Seat Mó ist die spanische Marke für urbane Mobilität mit vollelektrischen, nahezu lautlosen und lokal emissionsfreie Roller. Dafür wurde eigens ein Vertriebs- und Servicenetz in Deutschland aufgebaut: Zum Marktstart sind bereits mehr als 90 offizielle Seat Vertragshändlern dabei. Dies gewährleistet den Kunden die gewohnte Markengarantie – und zwar sowohl auf den Kauf als auch auf die Wartung der Produkte von Seat Mó. Dazu zählt neben dem bekannten Seat MÓ´ó eKickScooter 65 ab sofort auch der vollelektrische, nahezu lautlose und lokal emissionsfreie Elektroroller Seat Mó eScooter 125.

  

Wayne Griffiths, Vorstandsvorsitzender von Seat, und Lucas Casasnovas, Direktor Seat Mó (v.l.) – Bildnachweis: Seat

 

Der erste vollelektrische Roller der Marke kostet in der Farbe Oxygen Weiß ab 6.700 Euro und in den Farben Daring Rot sowie und Aluminium Grau jeweils ab 6.775 Euro. Der 5,6 kWh große Akku ermöglicht eine Reichweite von bis zu 137 Kilometern und lässt sich schnell ausbauen, um ihn flexibel an beliebigen Orten mit Steckdose aufladen zu können. Unterwegs erlauben drei Fahrmodi wahlweise eine besonders energieschonende („Eco“), eine ausgewogene (“City”) oder eine möglichst dynamische (“Sport”) Fahrweise. Im Idealfall beschleunigt der Roller in nur 3,9 Sekunden aus dem Stand auf 50 km/h, maximal sind 95 km/h möglich. Ein Rückwärtsgang erleichtert das Rangieren und mit Stauraum für zwei Helme ist auch die spontane Mitnahme einer weiteren Person möglich. Über die kostenlose My Seat Mó App lässt sich der Roller zudem über das Smartphone lokalisieren, starten und kann über eine individuelle digitale Freigabe auch von anderen Fahrern benutzt werden.

Top