Seat startet Elektro- und neue Modell-Offensive – 2020 folgt das erste batterieelektrische Modell

23. März 2018 00:05 Autor:
0 Flares 0 Flares ×

Bilanz-Pressekonferenz von Seat zum Geschäftsjahr 2017 in Madrid – Bildnachweis: Seat

 

 

Bis 2020 bringt Seat alle sechs Monate ein neues Modell

Das Geschäftsjahr 2017 konnte SEAT erfolgreich abschließen. Der Umsatz der spanischen VW-Tochter stieg 2017 auf die Rekordsumme von 9,552 Mrd. Euro und nahm somit im Vergleich zum Vorjahr um 11,1 Prozent zu. Nachdem das Unternehmen bereits 2016 das bis dato beste Ergebnis in seiner Geschichte erzielt hatte, stieg der Gewinn nach Steuern im Jahr 2017 ohne Einbeziehung des Sondereffekts durch die Veräußerung der Tochtergesellschaft VW Finance S.A. an die Volkswagen AG auf 281 Mio. Euro.

Seat wird bis 2020 jedes halbe Jahr ein neues Fahrzeug einführen. Die ersten beiden Modelle werden der Cupra Ateca und ein großer SUV sein, die Ende 2018 auf den Markt kommen werden. Im nächsten Jahr wird die neue Generation des Seat Leon in zwei Varianten beim Händler erhältlich sein – als Fünftürer und in der Kombiversion ST. 2020 werden dann das erste vollelektrische Modell von Seat auf Basis des MEB-Baukastens des Volkswagen Konzerns mit einer Reichweite von 500 Kilometern sowie der erste „CUV” (Crossover Utility Vehicle) in der Seat-Modellpalette auf den Markt kommen.

Seat unternimmt somit den nächsten Schritt, um die Elektromobilität voranzubringen, unter anderem mit einer Hybridversion des neuen Seat Leon, die ebenfalls 2020 auf den Markt kommen wird. Gleichzeitig wird die Marke weiterhin Fahrzeuge entwickeln, die mit Erdgas (CNG) und konventionellen Verbrennungsmotoren angetrieben werden.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...