VW Up GTI mit 115 PS

19. Mai 2017 19:45 Autor:
1 Flares 1 Flares ×

VW Up GTI Concept: Die Serienversion des 197 km/h schnellen Kleinwagten wird Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen Bildnachweis: Volkswagen

 

Eine Hommage an den VW Golf Ur-GTI

Bereits seit 40 Jahren gibt es den Golf als besonders sportliche GTI-Version des VW Golf. Mit dem Original aus dem Jahr 1976 hat der heutige VW Golf GTI nichts mehr gemein. Mit einem Gewicht von 1,3 Tonnen mobilisiert der GTI mindestens 230 PS. Nun greift ein neuer VW die DNA dieser Ikone auf.

Vorerst erstmal nur als Studie auf dem GTI-Treffen am Wörthersee. (24. bis 27. Mai). Die Serienversion erst in 8 Monaten. Mit dem VW Up GTI schlägt Volkswagen eine Brücke über vier Jahrzehnte: Als der erste GTI in den 70er Jahren durchstartete, demokratisierte er die schnellen Pisten dieser Welt –  insbesondere die Überholspur der deutschen Autobahnen. Dort, wo bislang große Limousinen und teure Sportwagen das Tempo vorgaben, mischte nun der kompakte Volkswagen das Feld auf. Zu erkennen war der GTI sofort an seinem roten Streifen im Kühlergrill, an den schwarzen Doppelstreifen über den Seitenschwellern und hinten an einem ebenfalls schwarzen Rahmen auf der Heckklappe. Seine 110 PS trafen auf 810 kg Leergewicht und beschleunigten sie in 9,0 Sekunden auf 100 km/h. Spitze: 182 km/h. Die Farben zur Markteinführung: „Marsrot“ und „Diamant-Silber“. Später etablierten sich Weiß und Schwarz ebenfalls als GTI-Lackierungen.

 

Die VW Up GTI Studie präsentiert sich mit einem peppigen Interieur

 

VW Up GTI wiegt unter eine Tonne

Zu erkennen gibt sich der stärkste Up an den typische GTI-Insignien. Vorn ist es zum Beispiel der rote Querstreifen im Kühlergrill mit Wabenmuster. Darüber eingearbeitet: das GTI-Logo. Seitlich sind es die schwarzen Doppel-Querstreifen über den breiten Seitenschweller-Abdeckungen, mit denen der up! den Ur-GTI zitiert. In Hochglanz-Schwarz lackiert: die Außenspiegel-Kappen; neu designt wurden auch die 17-Zoll-Leichtmetallräder. Sie stehen besonders knackig in den Radhäusern, da der up! GTI ein 15 mm tieferes Sportfahrwerk besitzt. GTI-Features prägen auch das Heck: Hier ist es unter anderem ebenfalls ein roter Streifen sowie ein größerer Dachspoiler, der für einen höheren Anpressdruck an der Hinterachse und damit für optimierte Fahreigenschaften sorgt. Im Innenraum zählen Features wie das Sportlederlenkrad, ein GTI-Schaltknauf und das legendäre Sitzmuster „Clark“ zu den typischen Merkmalen. Fakt ist: Auch dieser GTI sieht nicht nur so aus wie einer – er fährt sich auch genauso. Ein neues Original.

Markteinführung

Die Serienversion des 197 km/h schnellen VW Up GTI wird Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...