Audi S5 jetzt mit Diesel statt Beziner

17. April 2019 17:33 Autor:
Audi S5 Sportback TDI – Bildnachweis: Audi

347 PS starker 3.0 TDI mit elektrischem Verdichter und 48-Volt-Mildhybrid-System

 

Trotz aktueller Diesel-Krise wechselt Audi beim S5 der Performance-Version des A5 den Antrieb. Statt eines V6-Benziners setzten die Ingolstädter nun einen V6-Diesel ein. Der neue Selbstzünder (3.0 TDI) hat es in sich. Der 3.0 TDI ist ein Hightech-Aggregat. Er leistet 255 kW (347 PS) und sein maximales Drehmoment von 700 Nm steht zwischen 2.500 und 3.100 Umdrehungen pro Minute bereit. Seine Common-Rail-Anlage spritzt den Kraftstoff mit bis zu 2.500 bar Druck ein. Kurbelwelle, Kolben, Pleuel und Ölhaushalt sind auf die Hochleistungs-Anforderungen ausgelegt, im Kurbel- und Nockenwellentrieb verringern aufwändige Maßnahmen die Reibung. Das Thermomanagement führt das Kühlmittel in getrennten Kreisläufen für Kurbelgehäuse und Zylinderköpfe, wodurch sich das Motoröl nach dem Kaltstart rasch erwärmt. Je nach Bedarf werden der Ölkühler, der EAV, der RSG und das Verdichtergehäuse des Turboladers in den Kühlmittelstrom eingebunden. 

Der TDI bildet die stärkste Ausbaustufe der V6-Dieselreihe von Audi. Der aus den WLTP-Werten korrelierte NEFZ-Verbrauch beträgt sowohl beim S5 Coupé TDI als auch beim S5 Sportback TDI trotz der deutlich höheren Performance nur 6,2 Liter Diesel pro 100 Kilometer, ein CO2-Äquivalent von 161 Gramm pro Kilometer. Die neuen S-Modelle unterbieten ihre Vorgänger mit V6-Benzinmotor im Kraftstoffverbrauch trotz wesentlich mehr Drehmoment im Mittel um etwa 19 Prozent.

Der Sechszylinder-Dieselmotor bringt das S5 Coupé in 4,8 Sekunden und den S5 Sportback in 4,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Mit diesen Eigenschaften ist der V6-Dieselmotor der ideale Antrieb für Agilität, Spontaneität, niedrigen Verbrauch und hohe Reichweite. Dabei hat er einen sportlichen Sound und hohe Laufruhe.

Der Antrieb der S-TDI-Modelle integriert den EAV und die Mild-Hybrid-Technologie (MHEV). Beide Systeme sind in das serienmäßige 48-Volt-Hauptbordnetz eingebettet. Erstmals arbeitet im S5 TDI ein leistungsfähiger 48‑Volt-Riemen-Starter-Generator als Herzstück des Mild-Hybrid-Systems mit einer maximalen Rekuperationsleistung von bis zu 8 kW. Ein DC/DC-Wandler transformiert diese Spannung für die Komponenten im 12‑Volt-Netz. Als Energiezentrale dient eine kompakte, luftgekühlte Lithium-Ionen-Batterie mit 0,5 kWh Kapazität, die unter dem Gepäckraumboden liegt. Die leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht den Motor abzuschalten, wenn keine Kraft gefragt ist. Der Akku erhält dann die Stromversorgung aufrecht. So wird der Motor schon beim Unterschreiten von 22 km/h abgeschaltet. Wenn man zwischen 55 und 160 km/h vom Gas geht, kann das Auto so bis zu 40 Sekunden lang mit abgeschaltetem Motor segeln. Das Auto entscheidet in jeder Situation automatisch, ob Segeln, Freilauf oder Rekuperieren effizienter ist.

Das Mildhybrid-System bedeutet aber auch höheren Komfort, denn es kann den Diesel besonders vibrationsarm (oder aber, wenn das in der aktuellen Situation nötig ist, besonders schnell) starten. Der konventionelle Anlasser kommt nur noch beim ersten Start zum Einsatz, wenn kaltes Motoröl hohe Kräfte erfordert. Wenn der Fahrer dagegen nach einer Segelphase oder einem Stopp wieder Gas gibt, übernimmt der RSG den Warmstart des Verbrennungsmotors.

Die Audi S5-Modelle mit TDI-Antrieb kommen ab Mai 2019 auf den europäischen Markt. Beim S5 Coupé TDI und S5 Sportback TDI beträgt der Grundpreis in Deutschland 65.300 Euro. Dabei sind bereits beliebte Optionsausstattungen aus dem Audi A5 im Wert von rund 7.000 Euro serienmäßig mit an Bord. Dazu zählen unter anderem LED-Scheinwerfer mit dynamischem Blinklicht, das S-Sportfahrwerk mit straffer abgestimmter Federung und Dämpfung, 18-Zoll-Räder, elektrisch einstellbare Sportsitze vorn mit Alcantara Leder, S-Prägung und Sitzheizung sowie sportlich konturierte Stoßfänger.

 

 

 

 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...