MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Bestellstart: Facelift Fiat Ducato

New Fiat Ducato - Bildnachweis: Fiat / Stellantis

  

Fiat Professional hat den Transporter Ducato umfassend überarbeitet
 


In allen Fiat Professional Autohäusern können von sofort an Bestellungen für den neuen Ducato aufgegeben werden, der mittlerweile in der achten Serie produziert wird. Das 1981 eingeführte Flaggschiff von Fiat Professional trägt seine 40-jährige Geschichte mit Stolz und feierte bereits 2020 seinen Status als meistverkauftes leichtes Nutzfahrzeug in Europa.

Der Ducato gehört dank seinem sehr vielfältigen Modellangebot bereits zu den Besten seiner Klasse, das kürzlich mit dem E-Ducato ergänzt wurde, dem ersten vollelektrischen Nutzfahrzeug von Fiat Professional. Die neue, achte Generation des Ducato will diese Position nicht nur bestätigen, sondern auch sicherstellen, die Anforderungen seiner Kunden an Ladungskapazität und Mobilität noch besser zu erfüllen.

 

New Fiat Ducato – Bildnachweis: Fiat / Stellantis

 

Der neue Ducato wird das mit zahlreichen Innovationen und Aufwertungen mit Fokus auf Technologie und Konnektivität erreichen. Auch das Karosserie-Design und das Erscheinungsbild des Innenraums wurden aufgefrischt. Ein neu gestaltetes Armaturenbrett und Lenkrad sowie ein neuer Schalthebel, neue Türverkleidungen und Bedienelemente für die Klimaautomatik frischen das Innendesign auf.

Das Angebot der Uconnect Infotainment-Systeme wurde um ein Radio mit zehn Zoll großem Display erweitert, das ein vollwertiges Satelliten-Navigations-System inklusive TomTom 3D-Karten und integriertem, drahtlosem Apple CarPlay/Android Auto bietet. Kleinere Infotainment-Systeme wie das UConnect 7″ – ebenfalls mit Apple CarPlay, Android Auto, und das UConnect 5″ vervollständigen das Angebot. Das neue, volldigitale Kombi-Instrument bietet ein hohes Maß an Flexibilität mit der Möglichkeit der individuellen Konfiguration und Interaktion mit den Fahrerassistenz-Systemen. In Verbindung mit dem 10“ Infotainment-System können auf Wunsch übersichtlich Reise-Informationen und –warnungen als auch die 3D-Navigationskarten dargestellt werden.

  

New Fiat Ducato – Bildnachweis: Fiat / Stellantis

 

Mit seiner vollständig erneuerten elektronischen Architektur fügt der neue Ducato ein Angebot an Fahrerassistenz- und Sicherheitssystemen hinzu. Der neue Ducato wird später in diesem Jahr das erste leichte Nutzfahrzeug mit autonomem Fahren der Stufe 2 sein, mit einer Reihe von fortschrittlichen Fahrerassistenz-Systemen für die Fahrt und beim Parken. Vom Geschwindigkeitsbegrenzer bis zur Bremskontrolle bei Fußgängern und Radfahrern, von der Verkehrszeichen-Erkennung bis zur Überwachung der Aufmerksamkeit des Fahrers, bis hin zur adaptiven Geschwindigkeitsregelung mit Stopp&Go-Funktion, dem Spurzentrierungs- und dem Stau-Assistenten, wobei letzterer die aktive Kontrolle über die Fahrspur des Fahrzeugs unter Berücksichtigung der Verkehrsbedingungen übernimmt. Mit dem kombinierten Einsatz der drei letztgenannten Fahrer-Assistenzsysteme erreicht der Ducato die Stufe 2 des autonomen Fahrens.

Das breite Spektrum an Fahrerassistenz- und Einparksystemen wird ergänzt mit dem Digitalen Zentralspiegel, der die Rückansicht per Kamera auf den Innen-Rückspiegel überträgt, sowie das ESC-System mit Seitenwind-Assistent, Anhänger-Stabilitätskontrolle und Active Park Assist, dem teilautonomen Assistenten für parallele und senkrechte Einparkmanöver.

Der Boom bei E-Commerce und Home Delivery stellt neue Anforderungen und Ansprüche an den Fahrkomfort. Der neue Ducato gibt darauf Antworten mit praktischen, intelligenten Lösungen wie:

  • Keyless Entry and Go zum Ver- und Entriegeln der Kabinen- und Laderaumtüren sowie zum Starten des Motors ohne Schlüssel;
  • elektrische Feststellbremse;
  • Eat-and-Work-Sitzbank, die im umgeklappten Zustand zu einem bequemen Platz zum Arbeiten oder für einen Snack wird;
  • Fach zum kabellosen Aufladen von kompatiblen Mobiltelefonen;
  • doppelte USB-A- und USB-C-Anschlüsse;
  • 230 V-Steckdose;
  • größere Türverkleidungen mit mehr Stauraum;
  • beheizbare Windschutzscheibe;
  • selbstnivellierende Luftfederung um die Ladekante abzusenken

Die Sitze haben einen moderneren Look, sind neu gepolstert und bieten mehr Platz und Komfort. Die neue elektrische Servolenkung mit ihrem kleineren Lenkrad arbeitet präziser als der elektrohydraulische Vorgänger.

Die Motoren des neuen Ducato entsprechen jetzt alle der Euro 6D-Final-Norm. Diese neuen Multijet3-Dieselmotoren auf Basis der neuen, Stellantis-eigenen H3-Leistungsarchitektur bieten Effizienz-Verbesserungen dank Gewichtsreduzierung zugunsten der Ladekapazität und dank Senkung des Verbrauchs und der CO2-Emissionen um bis zu sieben Prozent. Ebenfalls verbessert sind Langlebigkeit und Geräuschkomfort. Der neue Ducato wird in den vier Leistungsstufen 120, 140, 160 und 180 mit einem neuen Sechsgang-Schaltgetriebe in allen vier Motorisierungs-Stufen angeboten. Das neue und beliebte Neungang-Wandler-Automatikgetriebe ist in den Stufen 140, 160 und 180 verfügbar. Die in den drei höchsten Leistungsstufen erhältliche Heavy-Duty-Baureihe mit wahlweise Schalt- und Automatikgetriebe vervollständigt das Motorenangebot und bietet das gleiche Drehmoment wie die Light-Duty-Modelle, die mit 450 Newtonmeter Drehmoment einen der stärksten Motoren im Segment haben. Mit insgesamt 13 verschiedenen Antriebs-Kombinationen lässt sich der neue Ducato allen Einsatzspezifikationen bestmöglich anpassen.

Auch im Arbeitsalltag spielt Ästhetik eine Rolle, und so haben die Designer des Centro Stile der Optik und der Ergonomie des Innenraums Aufmerksamkeit geschenkt. Die Frontpartie präsentiert sich in einem sportlichen Look mit dem neuen, ikonischen Fiat-Schriftzug in der Mitte. Auch das Lufteinlass-Gitter, der Motorraum und die Unterfahrschutzbleche wurden moderner gestaltet. Sofort ins Auge fällt jedoch das Design der neuen Voll-LED-Scheinwerfer. Die Leuchten sind in drei Bereiche unterteilt, mit einem unteren LED-Lichtleiter, der die für den Ducato charakteristische Leucht-Signatur definiert. Die drei mittleren Leuchten im ausgesprochen sportlichen Look bieten dreißig Prozent mehr Helligkeit als Halogenscheinwerfer. Der obere Bereich schließlich nimmt die Blinker auf, deren Design ebenfalls mit einem LED-Lichtleiter in Lauflicht-Technik aufgefrischt wurde, ein Effekt, der bei PKWs sehr geschätzt wird, und der nun auch in einem Nutzfahrzeug verfügbar ist.

Die Ausstattungspakete für den neuen Ducato bieten mit den Konfigurationen Entry, Business Plus und Lounge maximale Möglichkeiten zur Individualisierung. Alle Ausstattungspakete sind umfangreicher als je zuvor. Zusätzlich bestellbar sind Pakete mit Fahrer-Assistenzsystemen, mit verbesserter Funktionalität und Ästhetik, wie zum Beispiel das Trekking-Paket.

 

Top