MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

BMW iX3 – Rückschritt oder Fortschritt?

BMW iX3 - Bildnachweis: BMW

 

Elektro und Verbrenner teilen sich SUV-Plattform
 
 

BMW baut E-Autos künftig auf der Plattform seiner Verbrenner. Ganz im Gegensatz zu VW oder Tesla oder den eigenen Modelle i3 und i8. Ob dies der Königsweg ist, wird sich zeigen müssen.

Damit ist der bayerische Hersteller von seiner bisherigen Philosophie abgerückt, Elektroautos spezifisch und damit grundlegend anders als konventionell angetriebene Pkw zu gestalten. Der BMW X3 ist damit das  erste Modell der Bayern das sowohl mit Otto- und Dieselmotoren als auch mit Plug-in-Hybrid-System und reinem Elektroantrieb verfügbar sein wird. Im Vergleich des iX3 zum konventionell angetriebenen X3 wären da zum einen der um 7,5 Zentimeter gesenkte Fahrzeugschwerpunkt sowie Fahrwerksmodifikationen und das serienmäßig verbaute Adaptiv-Fahrwerk mit elektrisch geregelten Dämpfern. Optische Besonderheiten des iX3 sind unter anderem eine aerodynamisch optimierte Außenhaut. Zum Aero-Trimm zählen auch auffällige 19-Zoll-Räder mit besonders niedrigem Luftwiderstand. 

 

BMW iX3 2020

 

 

Made in China
 

Der neue iX3 kommt die Rolle eines Wegbereiters nach dem Strategiewechsel bei BMW zu. Der neue BMW iX3 wird als erstes elektrisches Modell der Marke am chinesischen Fertigungsstandort Shenyang auch für den Export produziert. Seine Markteinführung startet noch im Jahr 2020 in China.

Der neu konzipierte Elektromotor der fünften BMW eDrive Generation erzeugt Höchstleistung von 210 kW/286 PS und maximales Drehmoment von 400 Nm. Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,8 Sekunden, (zum Vergleich: BMW X3 30i: 6,4 Sekunden) Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h (elektronisch limitiert).  Die brutto 80 kWh große Batterie mit 74 kWh Kapazität ermöglicht 460 Kilometer Reichweite im WLTP-Zyklus. 

 

Maßgeschneiderte Ladeprodukte und Services

 
BMW ermöglicht den Zugang zu weltweit aktuell mehr als 450.000 öffentlichen Ladepunkten. Ergänzt wird dies von einem neuen, erstmals verfügbaren Flexible Fast Charger zur Nutzung an verschiedenen Steckdosentypen und optionale  leistungsfähige Wallboxen. Individuelle Paket‑Angebote bieten für jeden Kundenbedarf die optimale Ladelösung. Neue digitale Services von BMW Connected Charging im Fahrzeug und App unterstützen die Navigationsplanung einschließlich Ladestopp-Empfehlungen. Das Navigationssystem berücksichtigt bei der Routenplanung und der Berechnung der Ankunftszeit Zwischenstopps zum Aufladen der Hochvoltbatterie einschließlich detaillierter Informationen zu den einzelnen Ladesäulen.

 

One-Pedal-Feeling

 

Die Schnellladefähigkeit ermöglicht Fahrzeugladeleistung von von bis zu 150 kW an Gleichstrom-Stationen, Nachladen von null auf 80 Prozent der Hochvoltspeicherkapazität sind innerhalb von 34 Minuten möglich. Dies entspricht 10 Minuten für 100 Kilometer Reichweite (WLTP). Besonders günstige Tarife für BMW iX3 Kunden an Schnellladestationen von Ionity beinhalten eine verbrauchsabhängige Komponente in Deutschland von 0,29 Euro je kWh. Erwähnenswert ist auch die individualisierbare Rekuperation. Diese ermöglicht die Auswahl zwischen intensivem One-Pedal-Feeling mit umfassender Brems-und Schubenergie-Rückgewinnung in der Fahrstufe B und adaptiver Rekuperation einschließlich Segel-Funktion in der Fahrstufe D. Rekuperationsniveau in drei Stufen einstellbar. Adaptive Rekuperation steigert Fahrkomfort und Effizienz durch eine an die Verkehrssituation angepasste Steuerung der Bremsenergie-Rückgewinnung und der Segelfunktion.

 

 

Top