MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Der Ineos Grenadier besteht harte Bergtests in den Alpen mit Bravour

Ineos Grenadier auf Abnahmefahrten in den Alpen - Bildnachweis: Ineos

   

Ineos-Vorsitzender Sir Jim Ratcliffe läßt Grenadier-Prototypen in den österreichischen Bergen testen, um das Projekt des Geländewagen in die nächste Testphase zu bringen. In den letzten 60 Jahren war das bergige Testgelände von Magna Steyr der ultimative Test für Geländetauglichkeit und Haltbarkeit Intensiviertes Entwicklungsprogramm 2021 leitet zweite Phase der Prototypen ein. Mit dieser Freigabe ist der Ineos Grenadier auf dem besten Weg, die Qualitäts- und Haltbarkeitsziele von Ineos zu erfüllen, wobei die Produktion in Hambach im Juli 2022 beginnen soll.

  

Ineos Grenadier auf Abnahmefahrten in den Alpen – Bildnachweis: Ineos

 

Ineos Automotive hat die nächste Phase der dynamischen Tests für den Grenadier abgeschlossen, nachdem seine Off-Road-Fähigkeiten auf einem der anspruchsvollsten 4X4-Testgelände der Welt auf Herz und Nieren geprüft wurden. Die Grenadier-Prototypen der neuesten Generation wurden vom Ineos-Vorsitzenden Sir Jim Ratcliffe abgenommen, nachdem sie die berüchtigten Trails des Schöckl-Berges in der Nähe des Magna Steyr-Hauptsitzes in Österreich als Teil einer technischen Gateway-Bewertung durchlaufen hatten.

Sir Jim Ratcliffe: “Wir haben große Fortschritte gemacht seit den sehr frühen Versionen des Grenadiers, die ich vor einem Jahr gefahren bin. Der Schöckl ist eine echte Herausforderung für jeden 4X4. Heute war ein echter Test für unsere Prototypen, und sie haben sich sehr gut geschlagen. Es gibt noch viel zu tun, aber ich bin zuversichtlich, dass der Grenadier die Aufgabe erfüllen wird, für die wir ihn entwickelt haben.”


Die österreichischen Berge sind bekannt für ihr unnachgiebiges und zerstörerisches Hartgestein und werden seit Jahrzehnten von Magna Steyr, dem Entwicklungspartner von Ineos, als ultimativer Test für die Geländegängigkeit und Haltbarkeit von Spezialfahrzeugen genutzt.

  

Ineos Grenadier auf Abnahmefahrten in den Alpen – Bildnachweis: Ineos

 

Die Intensivierung des Testprogramms des Grenadiers, bei dem mehr als 130 Prototypen der zweiten Phase 1,8 Millionen Kilometer in extremen Umgebungen auf der ganzen Welt sammeln werden, folgt auf unvermeidliche Verzögerungen bis 2020. Um die strengen Testziele zu erreichen, hat Ineos den Zeitplan für das Projekt überarbeitet und den Start der Grenadier-Produktion nach hinten verschoben.

Dirk Heilmann, CEO von Ineos, sagte: “Das Erreichen dieses wichtigen Entwicklungsmeilensteins ist ein großer Schritt vorwärts für das Projekt. Wir haben nur eine Chance, dies richtig zu machen, und unsere Qualitäts- und Leistungsziele für den Grenadier bleiben vorrangig. Wir werden keine Abstriche machen. Nach den heutigen, sehr positiven Ergebnissen sind wir auf dem besten Weg, unsere Ziele zu erreichen und den Produktionsstart spätestens im Juli nächsten Jahres zu ermöglichen.”


Zu Beginn dieses Jahres haben die Ingenieure eine umfangreiche Kalibrierung des Motors bei kaltem Wetter mit Grenadier-Prototypen in Nordschweden erfolgreich abgeschlossen. In der nächsten Phase des Entwicklungs- und Validierungsprozesses wird der Grenadier intensiven Hitzetests in einigen der härtesten Umgebungen der Welt.

Top