MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Der ultimative und leistungsstärksten Elfer aller Zeiten: Porsche 911 GT2 RS mit 700 PS

Der neue 700 PS starke Porsche GT2 RS erledight den Null-Hundert-Paradesprint in 2,8 Sekunden – Bildnachweis Porsche

Hinterradantrieb, Rennsportfahrwerk und Hinterachslenkung

Mt dem GT2 RS präsentiert Porsche den schnellsten und stärksten Straßen-Elfer aller Zeiten. Auf dem Festival of Speed in Goodwood vom 30. Juni bis 2. Juli ist die idelae Kulisse für die Weltpremiere des neuen Porsche 911 GT2 RS. Die Pflichtveranstaltung für alle Motorsportbegeisterten im südenglischem Sussex ist eine Mischung aus Motorsport, Messe und Jahrmarkt-Spektakel.

3,8-Liter-Biturbo-Boxer

Angetrieben wird der Höchstleistungssportwagens von einem 700 PS starken 3,8-Liter-Biturbo-Boxermotor. Dieser beschleunigt den vollgetankt 1.470 Kilogramm leichten Zweisitzer in 2,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht das hinterradgetriebene Coupé bei 340 km/h. Mit dem rennsportnahen Antrieb überflügelt der neue 911 GT2 RS seinen Vorgänger mit 3,6-Liter-Triebwerk um 80 PS und stemmt ein Drehmoment von 750 Newtonmeter (plus 50 Nm) auf die Kurbelwelle. Zur Leistungssteigerung pressen größere Turbolader mehr Prozessluft in die Brennräume. Für optimale Kühlung bei Belastungsspitzen sorgt ein neues Zusatzkühlsystem. Jenes besprüht die Ladeluftkühler bei sehr hohen Temperaturen mit Wasser. Dadurch sinkt die Gastemperatur im Überdruckbereich. Dies gewährleistet auch unter extremen Bedingungen eine optimale Leistungsausbeute. Ein GT-spezifisch abgestimmtes Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) ermöglicht beim neuen GT2 RS die Kraftübertragung ohne Zugkraftunterbrechung. Die speziell entwickelte Abgasanlage besteht aus besonders leichtem Titan und wiegt rund sieben Kilogramm weniger als die des 911 Turbo. Sie sorgt für einen einzigartig emotionalen Sound.

 

Porsche 911 GT2 RS - 2017
Porsche 911 GT2 RS
Mt dem GT2 RS präsentiert Porsche den schnellsten und stärksten Straßen-Elfer aller Zeiten. Auf dem Festival of Speed in Goodwood vom 30. Juni bis 2. Juli ist die idelae Kulisse für die Weltpremiere des neuen Porsche 911 GT2 RS Bildnachweis: Porsche
« 1 von 8 »

 

Rennsportfahrwerk

Sportliche Disziplin beherrscht jedes Detail. Auf dem Niveau von Supersportwagen bewegen sich die Kurvengeschwindigkeiten des 911 GT2 RS. Möglich macht dies ein Rennsportfahrwerks mit Hinterachslenkung und Ultra High Performance (UHP) Reifen. Wie alle GT-Sportwagen verfügt das neue Spitzenmodell über ein speziell abgestimmtes PSM mit dem auf optimale Fahrdynamik zugeschnittenen Sport-Modus. Die großen und breiten Räder (265/35 ZR 20 vorn und 325/30 ZR 21 hinten) sorgen für überragende Brems- und Seitenführungskräfte. Der 911 GT2 RS verzögert serienmäßig mit der Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB).

Optionales Weissach-Paket mit 30 Kilogramm Gewichtsvorteil

Ein optionales Weissach-Paket ermöglicht eine Gewichtsersparnis von rund 30 Kilogramm. Es umfasst noch mehr Elemente aus kohlefaserverstärktem Kunststoff und Titan. So sind beispielsweise das Dach sowie die Stabilisatoren und Koppelstangen an beiden Achsen aus Carbon. Magnesium-Räder reduzieren sowohl das Gesamtgewicht als auch die ungefederten Massen und sorgen so für noch bessere Fahrwerkseigenschaften. Als optisches Erkennungszeichen tragen die Kofferraumabdeckung und das Dach aus Sichtcarbon einen zentralen Dekorstreifen in Wagenfarbe.

 

 

Interieur mit ausgeprägt sportlichen Akzenten

Im Innenraum des 911 GT2 RS dominieren serienmäßig rotes Alcantara, schwarzes Leder sowie Interieurteile aus Sichtcarbon. Das optionale Chrono-Paket erweitert die PCM-Funktionen um die Performance-Anzeige, mit der Rundenzeiten dargestellt, gespeichert und ausgewertet werden können. Hinzu kommt eine Stoppuhr auf der Schalttafel mit analoger und digitaler Anzeige. Beim 911 GT2 RS umfasst das Chrono-Paket außerdem den Laptrigger. Mit dem externen Marker an einer Start/Ziel-Geraden lassen sich die Rundenzeiten mit Hilfe der Porsche Track Precision App präzise messen.

285.220 Euro 

Für den nur über die Hinterräder angetriebenen, 1.470 Kilogramm wiegenden Zweisitzer verlabgt Porsche einen Brutto-Preis von und mit 285.220 Euro.

Porsche 911 GT2 RS - 2017
Top