Produktionsstart Skoda Scala

9. Februar 2019 20:41 Autor:
Start der Serienfertigung des neuen Kompaktmodells Scala bei Skoda – Bildnachweis: Skoda

Völlig neu entwickelten Kompaktmodell

Im Skoda Stammwerk Mladá Boleslav ist gestern der Skodas erster Scala vom Band gelaufen. Mit dem Produktionsstart des völlig neu entwickelten Kompaktmodells beginnt auch technologisch ein neuer Abschnitt für den tschechischen Automobilhersteller: Das Fahrzeug der VW-Tochter basiert auf der MQB-A0-Plattform. Das ermöglicht den Einsatz innovativer Assistenzsysteme aus dem Konzernmregal. und ermöglicht so mehr Sicherheit und Komfort in der Kompaktklasse. Trotz Nutzung der Polo-Plattform überragt der Scala sogar den aktuellen Golf.  Neben einem Spurwechselassistenten bietet Skoda für den Scala zum Beispiel Blind Spot Detect oder Side Assist mit Ausparkassistent sowie einen adaptiven Abstandsassistenten an. Außerdem sind Voll-LED-Scheinwerfer sowie Heckleuchten erhältlich.

Kunden können aus fünf Motorvarianten wählen. Neben drei Benzinern steht ein TDI-Triebwerk zur Wahl, eine erdgasbetriebene CNG-Version folgt zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahr. Die Leistungsspanne reicht von 90 PS bis 150 PS. Alle Aggregate sind turboaufgeladene Direkteinspritzer und erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Außerdem verfügen sie über Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung. Der Verkauf der Basisversionen startet im zweiten Quartal 2019.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...