Seat feiert schon jetzt ein historisches Jahr

11. Dezember 2018 00:02 Autor:

2018 wird für die VW-Tochter das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte

Mit dem Seat Ateca startete die Rekordjagd des spanischen Importeurs – Bildnachweis: Seat

Für den deutschen Markt ist schon nach elf Monaten klar, dass 2018 ein Rekordjahr wird. Diese ist bereits zwei Wochen vor Weihnachten eien gesicherte Erkenntnis. Und Seat hat gleich mehrfach Grund zum Feiern: Weltweit steht der spanische Automobilhersteller kurz davor, das höchste Absatzvolumen in seiner 68-jährigen Unternehmensgeschichte zu erzielen. Und nicht zuletzt vermelden zahlreiche weitere Märkte schon nach elf Monaten ein neues Rekordjahr.

492.300 ausgelieferte Fahrzeuge in den vergangenen elf Monaten

Einen Monat vor Jahresende kann der spanische Automobilhersteller weltweit ein Absatzplus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum vorweisen. Mit einem Volumen von insgesamt 492.300 ausgelieferten Fahrzeugen in den vergangenen elf Monaten (2017: 435.500) hat Seat bereits frühzeitig das Gesamtergebnis des vergangenen Jahres übertroffen, in dem 468.400 Fahrzeuge verkauft wurden. Seat feiert damit das historisch beste Ergebnis, das jemals für den Zeitraum von Januar bis November erzielt werden konnte. Der bisherige Rekord stammt aus dem Jahr 2000, als in den ersten elf Monaten 473.200 Einheiten ausgeliefert wurden.

SUVs werden zum Absatztreiber

Der Absatz des spanischen Automobilherstellers zog im November  wieder an und stieg mit insgesamt 43.300 verkauften Fahrzeugen um 7,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat (40.400).

In Deutschland, dem wichtigsten Markt von Seat, wuchs die Marke gar um 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, konnte von Januar bis November insgesamt 108.200 Fahrzeuge verkaufen und legte somit – schon jetzt – ein erneutes Rekordjahr hin. Neben Deutschland vermelden auch Großbritannien (+14,8 Prozent), Österreich (+9,3 Prozent), Israel (7,1 Prozent) und Marokko (11,7 Prozent) nach elf Monaten einen neuen historischen Gesamtjahresrekord. Die weltweiten Lieferungen gingen auch in Schlüsselmärkten wie Frankreich (+28,7 Prozent) und Italien (14,6 Prozent) nach oben.

Die Rekordjagd des spanischen Importeurs ist unter anderem ein Resultat der größten Produktoffensive in der Geschichte der Marke: Sie begann bereits 2016 mit dem Ateca und wurde 2017 mit der Produktaufwertung des Leon, der fünften Generation des Ibiza und dem Kompakt-Crossover Arona fortgesetzt. 2018 erlebte diese Offensive mit der Präsentation des Seat Tarraco ihren vorläufigen Höhepunkt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...