VW schwächelt weltweit: Die Diskussion um Winterkorn erhält neue Nahrung

15. April 2015 08:30 Autor:
0 Flares 0 Flares ×
Rückwärtsgang bei VW: Die Kernmarke VW im Rückwärtsgang – nicht in Europa, aber weltweit
Die VW-Kernmarke schwächelt auf wichtigen Absatzmärkten außerhalb Europas

Falsche Modellpolitik? Die VW-Kernmarke schwächelt auf wichtigen Absatzmärkten außerhalb Europas


Die Diskussion um Winterkorn erhält neben den offensichtlich zu Tage tretende strategischen Differennzen zum Konzern-Patriachs Ferdinand Piëch neue Nahrung durch die jüngsten Vertriebszahlen. 

 
Auf dem Heimmatmarkt sowie auch Europa läuft das Geschäft weiterhin gut und kommen die neuen Modelle gut an. Und weitere wichtige Modellwechsel wie die des VW Tiguan stehen noch dieses Jahr an. Auffällig ist aber die weltweite Absatzentwicklung der Kernmarke VW, die sich nach Rekordzahlen – VW-Pkw hatte vergangenes Jahrweltweit 6,12 Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und damit erstmals die Sechs-Millionen-Marke überschritten – sich nunmehr spürbar abschwächen. Bereits seit 6 Monaten sind die Zahlen rückläufig. Im März verringerten sich die Auslieferungen im Vergleich zum entsprechenden Monat des Vorjahres um 0,9 Prozent. Sie betrugen im März 2015 nur noch 558.600 Fahrzeuge während im März des Vorjahres der Absatz noch 563.600 Fahrzeugeinheiten betrug. Die Pressemeldung des Vertriebsvorstand Christian Klingler liest sich deshalb bereits wie eine Rechtfertigung: „Das Auslieferungsergebnis unserer Kernmarke Volkswagen Pkw wurde auch im März von den anspruchsvollen Bedingungen der Märkte in Südamerika, allen voran Brasilien, sowie vom Markt Russland beeinflusst“. Hinzukommt die schlechte Rendite-Situation.Um es zu verdeutlichen selbst die Best-Value-Tochter Skoda verdient pro verkauften Fahrzeug mehr als die Kernmarke Volkswagen. Nahezu zeitgleich zu dieser Pressemeldung verkündeten die DAX-Konzerne BMW und Daimler historische Rekordabsatzzahlen.Gewinnkraft der Kernmarke VW-Pkw hinkt den Wettbewerbern hinterher 

In den beiden wichtigen Zielmärkten China und USA verläuft der Absatz schleppend. Der US-Absatz scheint sich nur geringfügig zu erholen – jedenfalls deutlich schwächer als sich der Absatz beim Wettbewerber Toyota entwickelt. Und in China ist nach mehrjährigen zweistelligen Zuwachszahlen der Absatz sogar deutlich rückläufig. Aufsichtsratvorsitzender Piëch und der Vorstandvorsitzende Winterkorn galten bislang als unzertrennliches Führungs-Duo mit einem für Außenstehende besonders vertrauensvollem Verhältnis. Dies scheint nun nachhaltig zerrüttet zu sein. Eine Schlüsselrolle im VW-Machtkampf dürfte neben dem VW-Betriebsratschef und dem Land Niedersachsen den Familien Porsche sowie Piëch zukommen. Bis zu anstehenden Hauptversammlung Anfang Mai dürfte es noch sehr spannend werden.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...