MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Crossover für die Stadt: Umfassende Modellpflege für den Renault Captur

Renault Captur 2017

 

Renault Captur jetzt noch attraktiver, komfortabler und sicherer

Der im B-Segment positionierte Captur war 2016 mit 215.670 Fahrzeugen bereits das zweite Jahr in Folge meistverkauftes Fahrzeug Europas in seiner Klasse. Mit geschärfter Optik, neuen Komfortdetails möchte Renault weiterhin im Segment der kompakten Crossover-Modelle erfolgreich bleiben. Der Bestseller erhält im Zuge der Modellpflege eine neu gestaltete Frontpartie, je nach Ausstattung mit Voll-LED-Scheinwerfern, die ihm einen noch ausdrucksstärkeren Look verleiht und die Zugehörigkeit zur Renault SUV-Familie betont. Weitere Neuheiten sind der Toter-Winkel-Warner und der Easy-Park-Assistent. Mit der App Renault R&GO, die ein Smartphone via Bluetooth bequem mit Autoradio und Fahrzeug koppelt, erweitert Renault außerdem das Infotainment-Angebot für den Captur. Erstmalig bietet der französische Automobilhersteller ferner ein Bose Sound-System mit sieben Premium-Lautsprechern an. Nahezu sämtliche verfügbaren Komfort- und Sicherheitselemente finden sich ab Werk in der luxuriösen Topausstattung Initiale Paris, die Renault erstmals für den Crossover auflegt. Marktstart für die aktualisierte Variante von Deutschlands meistgekauftem Kompakt-SUV ist im Juni 2017.

 

Renasult Captur Facelift 2017
Renasult Captur Facelift 2017
Renault Captur, 2017
« 1 von 10 »

 

Weiteres Kennzeichen der jüngsten Evolutionsstufe des Captur ist die überarbeitete Frontschürze. Mit dem lang gezogenen Kühllufteinlass und den weit nach außen gerückten Nebelscheinwerfern (Serie ab Experience), die zusätzlich von LED-Tagfahrlichtern in C-Form eingerahmt sind, lässt sie das Renault Modell noch breiter und präsenter wirken.

Captur Intens, Crossborder und Initiale Paris verfügen über Hauptscheinwerfer in LED-Pure-Vision-Technik (Option für Experience). Auch für die Rückleuchten kommen ab Werk LEDs zum Einsatz. Wie das Tagfahrlicht zeichnen sie eine effektvolle Signatur in Gestalt eines „C“. Neue Raddesigns runden den aktualisierten Auftritt des Captur ab.

Überarbeitetes Interieur

Im Innenraum erhält der Captur im Zuge der Modellpflege ein neues Lederlenkrad (Serie ab Experience), einen neuen Schaltknauf und neu gestaltete Türverkleidungen mit gepolsterten Armstützen und eingelassenen Fensterheberschaltern.

Das Cockpit und die Mittelkonsole präsentieren sich dezent überarbeitet, und das Staufach an der Oberseite des Instrumententrägers erhielt eine feine Umrandung sowie einen modifizierten Öffnungsmechanismus. Die Oberseite des Cockpits und je nach Ausstattung auch der Türverkleidungen sind jetzt mit Soft-Oberflächen versehen. Neue Polsterstoffe runden das aufgefrischte Interieur ab.

So viele Personalisierungsmöglichkeiten wie noch nie

Renault erweitert das Farbspektrum für den Captur um die drei neuen Karosserielackierungen sowie die neue Dachfarbe Platin-Grau für Zweifarblackierungen. Damit können Captur Besitzer je nach Ausstattung zwischen bis zu 35 verschiedenen Farbkombinationen wählen.

Fünf Außenlook-Pakete für die seitlichen Zierleisten und die Nabenkappen in Blau satiniert, Chocolat-Braun, Ivory-Beige, Taklamakan-Orange oder DeZir-Rot vergrößern zusätzlich das Angebot zur Individualisierung. Auch für das Interieur gibt es mehr Personalisierungsmöglichkeiten denn je. So stehen sieben Innenlook-Pakete für die Einfassungen von Mittelkonsole, Lüftungsdüsen und Lautsprechern in den Farben Ivory, Chrom, Orange, Blau, Rot, Chrom-Braun sowie Chrom Dunkel mit farblich abgestimmtem Easy-Life-Schubfach zur Verfügung.

Fünf Ausstattungen stehen zur Wahl

Für den aktualisierten Captur stehen fünf Ausstattungen zur Wahl: Life, Experience, Intens, Crossborder und Initiale Paris. Bereits im Basismodell Captur Life sind das schlüssellose Startsystem Keycard, der Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie die Berganfahrhilfe enthalten. Hinzu kommen LED-Tagfahrlichter, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel sowie der Bordcomputer.

Flexibler Innenraum durch verschiebbare Rückbank

Schon im Captur Life sind außerdem praktische Details zur flexiblen Nutzung von Innen- und Gepäckraum an Bord. Hierzu zählt die um 16 Zentimeter in Längsrichtung verschiebbare Rückbank, mit deren Hilfe Kofferraumvolumen und Ladelänge flexibel auf wechselnde Transportbedürfnisse angepasst werden können.

Eine besonders praktische Lösung ist auch der serienmäßige flexible Gepäckraumboden: Um eine ebene Ladefläche mit den vorgeklappten Rücksitzlehnen zu schaffen, lässt sich dieser aus- und höher wieder einbauen. Ab der Ausstattung Intens ist der Ladeboden beidseitig nutzbar – umdrehen genügt. Die eine Oberfläche besteht aus Teppichboden, die andere aus strapazierfähigem, abwaschbarem Kunststoff.

Audiosystem R&GO: mit App und Smartphone zum Multimediasystem

Im Captur Experience ist das aus Twingo und Clio bekannte 2×20-Watt-Audiosystem R&GO an Bord. Zum Serienumfang der Anlage zählt die integrierte Smartphone-Halterung mit USB-Anschluss. Ausstattungshighlight des Captur Crossborder ist das serienmäßige Touchscreen-Infotainmentsystem R-LINK Evolution (Option für Intens). Dieses funktioniert wie ein fest in die Armaturentafel integrierter Tablet-Computer. Logische Menüs und Icons erlauben eine intuitive Bedienung, ohne vom Verkehrsgeschehen abzulenken. Zusätzlich verfügt das System über eine Sprachsteuerung. Über die Funktionen Radio, Telefonie, Navigation, Multimedia und Fahrzeuginformationen hinaus ist die Nutzung von Apps möglich. Der Captur Experience verfügt außerdem ab Werk über 16-Zoll-Leichtmetallräder, manuelle Klimaanlage, Lederlenkrad und Nebelscheinwerfer. Der Captur Intens beinhaltet zusätzlich 17-Zoll-Leichtmetallräder, Front- und Heckschürze mit farblichem Einsatz in Unterfahrschutz-Design, Hauptscheinwerfer LED Pure Vision und Nebelscheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion.

Touchscreen-Infotainmentsystem Renault R-LINK Evolution

Noch intuitiveren und schnelleren Zugriff auf die persönlichen Smartphone-Inhalte erlaubt der Einsatz von Android Auto. Damit können viele Apps direkt per Sprachsteuerung oder Touchscreen des R-Link Evolution bedient werden.

 

Renasult Captur Facelift 2017

 

Top