Super-Kompaktsportler: Mercedes-AMG A 45 4Matic+ und CLA 45 4Matic+

4. Juli 2019 22:39 Autor:
Mercedes-AMG A 45 4Matic+ und CLA 45 4Matic+ – Bildnachweis: Daimler

Ein bisschen mehr geht immer

Daimler hat zum Goodwood Festival of Speed 2019 erstmals die neuen Performance-Modelle des Mercedes A 45 4Matic+ sowie CLA 45 4Matic+ auf Basis der neuen Kompaktwagengeneration vorgestellt. Erstmals sind die 45er Modelle in zwei Leistungsstufen mit 421 PS – als S-Modell – oder mit 387 PS für die Basisvariante erhältlich. Ende des Jahres treten sowohl die Limousine als auch das CLA-Coupé mit dem neu entwickelten Zweiliter-Vierzylinder an. Intern hört der Motor auf den Namen M 139, Dabei verfügt die S-Motorisierung über 421 PS (bei 6.750 U/min) sowie 500 Nm Drehmoment (5.000-5.250 U/min); Die 45er Basisvariante mobilisiert 387 PS (bei 6.500 U/min sowie 480 Nm (bei 4.750-5.000 U/min). Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h erledigen die neuen Kompaktsportler in Rekordzeit: Der A 45 S 4Matic+ benötigt dafür lediglich 3,9 Sekunden (CLA 45 S 4Matic+: 4,0 Sekunden), das Basismodell A 45 4Matic +absolviert diese Disziplin in 4,0 Sekunden (CLA 45 4 Matic+ in 4,1 Sekunden). Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h bei der Basis, bzw. bei 270 km/h beim S-Modell abgeriegelt.

 

 

Die S-Modelle sind mit 19-Zoll-Leichtmetallrädern im 5-Doppelspeichen-Design ausgestattet ‑ beim A 45 S 4Matic+ 8,5 Zoll und beim CLA 45 S 4Matic+ neun Zoll breit. Die formschönen Alufelgen sind aerodynamisch optimiert, tantalgrau lackiert, glanzgedreht und mit Reifen der Dimension 245/35 R 19 beziehungsweise 255/35 R 19 (CLA 45) bestückt. Die AMG Hochleistungs-Bremsanlage verfügt in den Basismodellen über grau lackierte Bremssättel mit weißem AMG Schriftzug. Die S-Versionen sind auch an den größeren, rot lackierten 6-Kolben-Bremssätteln mit schwarzem AMG Schriftzug zu erkennen.

Über die Preise schweigt sich Mercedes noch aus.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...