MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Detroit 2015: Der neue Hybrid-Supersportwagen Honda NSX startet 2015 zunächst in den USA – Europa muss noch etwas warten

Honda NSX - europa muss noch etwas warten

Hybrid-Supersportwagen

Wiedergeburt einer Ikone: 25 Jahre nach dem Debüt des ersten NSX hat die Honda-Premiumtochter Acura auf der North American International Auto Show 2015 in Detroit das Serienmodell vorgestellt. Die nächste Generation des Honda NSX, wurde von Acura USA entwickelt und produziert. Das Serienmodell in leuchtendem “NSX Red” zog mit nur einem Aufheulen seines Doppelturbo-Motors alle Blicke auf sich.

 

Honda NSX - europa muss noch etwas warten
Hybrid-Supersportwagen – Durch Kombination dieser Anordnung mit der Leichtbau-Karosserie verfügt der NSX über den niedrigsten Schwerpunkt seiner Klasse. Der NSX verfügt über eine vorne und hinten komplett unabhängige Federung aus Aluminium, die über ContiSportContact- Hochleistungsreifen 245/35Z R19 vorne und 295/30Z R20 hinten auf Alufelgen mit 19 x 8,5 Zoll vorne und 20 x 11 Zoll hinten die beachtliche Leistung des Antriebsstrangs auf die Straße überträgt.

Der NSX der nächsten Generation präsentiert sich mit Hbridantrieb und Mittelmotorkonzept. Kundenbestellungen für den neuen NSX nimmt das Unternehmen ab Sommer entgegen; die Auslieferung erfolgt noch in diesem Jahr.

New Sports eXperience stellt den Fahrer in den Mittelpunkt

Der NSX wurde eigens dazu entwickelt, dem Supersportwagen-Segment ein New Sports eXperience (dt. “ganz neues sportliches Erlebnis”) hinzuzufügen. Der neue NSX fordert alle konventionellen und zwischenzeitlich überholten Vorstellungen über Supercars heraus. Vor genau 25 Jahren wurde die erste Generation des Honda NSX als Supersportwagen von Honda vorgestellt.

Detroit 2015: Honda NSX
Der NSX wurde eigens dazu entwickelt, dem Supersportwagen-Segment ein New Sports eXperience (dt. "ganz neues sportliches Erlebnis") hinzuzufügen. Der neue NSX fordert alle konventionellen und zwischenzeitlich überholten Vorstellungen über Supercars heraus . Vor genau 25 Jahren wurde die erste Generation des Honda NSX als Supersportwagen von Honda vorgestellt.
« von 12 »


Doppelturbo-V6-Motor

Der neue NSX verfügt über einen völlig neuen Antriebsstrang. Bestehend aus einem V6-Doppelturbomotor mit 75-Grad-DOHC der zur Kraftübertragung mit einem 9-Gang-Doppelkupplungs-Getriebe (DCT) gekoppelt ist. Unterstützt wird die Leistung V6 von einem einem Sport-Hybrid-System mit drei Elektromotoren. Integriert ist der Antriebsstrang in eine ultrasteife und leichte Multimaterial-Karosserie, bei der neue Materialien und Herstellungsverfahren zur Anwendung kommen. Um den neuen längs eingebauten Doppelturbo-V6-Motor und das 9-Gang-Doppelkupplungsgetriebe zu integrieren, wurde das Serienmodell im laufe der Entwicklungum 80 Millimeter verlängert und um 25 Millimeter verbreitert.

Der topmoderne Hybrid-Sportantrieb, die Karosserie und das Fahrwerk reagieren auf außergewöhnlich intuitive und unmittelbare Weise auf den Input des Fahrers. Der NSX bietet ein sogenanntes Advanced Sport Package, bei dem die wichtigsten Antriebskomponenten (der Mittelmotor, die zwei Frontmotoren und die Einheit aus Sport-Hybrid-Akku und Leistungssteuerung) so platziert sind, dass sich die Fahrzeugmasse niedrig und in Richtung Fahrzeugmitte befindet, was noch einmal die Dynamik erhöht. Durch Kombination dieser Anordnung mit der Leichtbau-Karosserie verfügt der NSX über den niedrigsten Schwerpunkt seiner Klasse. Der NSX verfügt über eine vorne und hinten komplett unabhängige Federung aus Aluminium, die über ContiSportContact-Hochleistungsreifen 245/35Z R19 vorne und 295/30Z R20 hinten auf Alufelgen mit 19 x 8,5 Zoll vorne und 20 x 11 Zoll hinten die beachtliche Leistung des Antriebsstrangs auf die Straße überträgt. Die Monoblock-Bremssättel mit sechs Kolben vorne und vier Kolben hinten sorgen für eine kraftvolle, natürliche und sichere Bremsleistung der Ultra-Hochleistungs-Bremsanlage mit Carbon-Keramik-Bremsscheiben. Für ein gutes Handling soll der Sport Hybrid SH-AWD (Sport Hybrid Super Handling All Wheel Drive) sorgen. Der Agile Handling Assist (AHA) unterstützt durch den gezielten Einsatz des Bremsmoments das Fahrverhalten und verbessert die Fahrstabilität. zur wahl stehen über das Integrated Dynamic System des NSX die Fahrmodi “Quiet”, “Sport”, “Sport+” und “Track”. Angepasst werden die Reaktionen von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Karosserie. Außerdem wird das Sounddesign angepasst. Der “Quiet”-Modus lässt das Auto für kurze Zeit bei niedrigen Geschwindigkeiten ausschließlich mit Elektroantrieb fahren. Schaltet man in den Modus “Sport”, “Sport+” und schließlich “Track”, wird das Fahrverhalten zunehmend dynamisch – im “Track”-Modus offenbart der NSX schließlich das gesamte Spektrum seiner Leistungsfähigkeit.

Der Fahrer rückt ganz in den Mittelpunkt

Beim NSX soll die Verbindung zwischen Auto und Fahrer eine ganz intensive und unmittelbare sein. Auch das Design des NSX rückt den Fahrer in den Mittelpunkt. Das Interieur-Design des NSX soll eine extrem gute Sicht nach vorne, eine einfache und intuitive Bedienung ermöglichen. Die Sitze versprechen trotz seitenhalt höchsten Komfort mit einem einfachen Ein- und Ausstieg. Die Instrumententafel des NSX verfügt über einTFT-Display, das das vom Fahrer steuerbare Integrated-Dynamics-System durch Grafiken und Informationen komplettiert. Eine Taste in der Mitte der Wählvorrichtung des neuen Integrated-Dynamics-Systems an der Mittelkonsole aktiviert den Sport-Hybrid-Antriebsstrang. Unter dem handgefertigten lederbezogenen Armaturenbrett befindet sich ein exponierter Mittelrahmen – ein funktionales Strukturelement des Chassis, dessen Design-Ästhetik den “Naked Bike”-Sportmotorrädern entlehnt ist. Die ultradünne und dennoch hochrobuste A-Säule und die niedrig montierte Instrumententafel bieten dem Fahrer freie Sicht auf die Straße.

Design

Die Formensprache ist das Ergebnis von fast drei Jahren intensiver Entwicklungsarbeit durch ein globales Design- und Entwicklungs-Team, das von den Ingenieuren der Honda-Tochter Acura im US-Entwicklungszentrums Raymond (Ohio) koordiniert wurde. Der NSX wurde damit auch besonders amerikanisch und greift viele Vorlieben der Sportwagenfahrer im US-Markt auf. Die aggressive Front und Rückleuchten sind eine Hommage an den Ur-NSX. Aufgegriffen werden der seitliche Lufteinlass und die schwebende C-Säule zur Beatmung des Mittelmotors. Bei der Karosserie verbindet sich die Optik mit sportlich niedrig gehaltenen aber dafür breiten Proportionen mit einer modernen Gestaltung der Formgebung.  Die Front des NSX wird von schlank gestalteten Scheinwerfer sowie zahlreichen Kühllufteinlässen gestaltet. Die vordere Haube präsentiert sich perforiert.

Über weitergehende technische Details und die Preise sowie mögliche Vermarktung in Europa schweigen sich die Japaner noch aus.

Honda NSX 2015 Galerie 2

25 Jahre nach dem Debüt des ersten NSX hat die honda-Premiumtochter Acura auf der North American International Auto Show 2015 in Detroit das Serienmodell vorgestellt. Die nächste Generation des Honda NSX, wurde von Acura USA entwickelt und produziert. Das Serienmodell in leuchtendem "NSX Red" zog mit nur einem Aufheulen seines Doppelturbo-Motors alle Blicke auf sich. 

Top